Schülerin löst Rätsel um Schlusssteine

Die Maulbronner Abiturientin Charlotte Neher entschlüsselt im Welterbe eine Botschaft aus dem 15. Jahrhundert

Von Maik Disselhoff Erstellt: 9. März 2017, 00:00 Uhr
Schülerin löst Rätsel um Schlusssteine Charlotte Neher lebt und arbeitet im Evangelischen Seminar in Maulbronn. Die Abiturientin hat eine preisgekrönte Arbeit über die Bedeutung der Schlusssteine in der Klosterkirche verfasst. Sie legte ihr Augenmerk auf eine Szene, die am Kreuzgewölbe im Chor des Gotteshauses zu sehen ist. Wem übergibt das Jesuskind die Krone? Auf diese Frage hat Neher eine schlüssige Antwort gefunden.Fotos: Disselhoff

Selbst im gut erforschten Maulbronner Zisterzienserkloster gibt es Rätsel der Kunstgeschichte, die bisher noch nicht gelöst sind. Seminaristin Charlotte Neher hat sich eines vorgeknöpft. Ihre Detektivarbeit hat ihr unter

Maik Disselhoff

Redakteur E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Maik.Disselhoff@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Unfallflucht kommt teuer

Maulbronn (md). Ein Vergehen, zu dem es in Deutschland täglich tausendfach kommt, ist der Parkrempler mit anschließender Unfallflucht. Oft kommen die Täter ungeschoren davon, und es bleibt für kurze Zeit… »