Wilderer stoßen auf großes Interesse

Austellung in Schmie zeigt alle Facetten einer kriminellen Zunft mit legendärem Charakter

Von volker Henkel Erstellt: 16. April 2018, 00:00 Uhr
Wilderer stoßen auf großes Interesse Anschaulich: In Schmie sind Waffen und Fallen der Wilderer zu sehen. Foto: Fotomoment

Maulbronn-Schmie. In der Steinhauerstube in Schmie ist am Wochenende die Ausstellung „Wilderer zwischen Stromberg und Kraichgau“ offiziell eröffnet worden. Unter anderem interessierte sich der SWR für den Auftakt, weil die Präsentation für die Sendung „Sonntagsausflug“ interessant sein könnte.

Das Ziel des Bürgervereins, Aufmerksamkeit für das spannend ausgestattete Heimatmuseum im Maulbronner Stadtteil zu wecken, ist angesichts der Besucherzahlen zum Auftakt bereits erreicht. Vorsitzender Ulrich Klotz, der am Aufbau der Ausstellung unter Federführung von Stadtarchivar Martin Ehlers beteiligt war, wurde am Sonntag umringt von Gästen, die sich für ein heimatgeschichtliches Phänomen zwischen ernstem Hintergrund und verklärender Romantik interessierten.

Wie schon ausführlich berichtet, beschäftigt sich die Ausstellung, die der musikalische Bürgermeister der Stadt Maulbronn, Andreas Felchle, mit einigen Liedern einläutete, umfassend mit dem Thema Wilderei, stellt legendäre Vertreter dieser kriminellen Zunft vor und präsentiert unter anderem Waffen und Fallen aus vergangenen Zeiten. Die Ausstellung ist bis November jeweils am ersten und dritten Sonntag des Monats von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen für Gruppen und Schulklassen sind nach Vereinbarung möglich.

Im Begleitprogramm werden bis Oktober Führungen, eine Wanderung und mehrere Vorträge angeboten. Beim ersten Termin am Donnerstag, 26. April, 19 Uhr, bietet Stadtarchivar Martin Ehlers in Zusammenarbeit mit der VHS Mühlacker eine Führung durch die Ausstellung an.

Weiterlesen
„Dorfladen ist ein Stehaufmännchen“

„Dorfladen ist ein Stehaufmännchen“

Maulbronn-Schmie. Vor dem Dorfladen in Schmie sitzt eine Gruppe von Frauen an einem runden Tisch bei einer Tasse Kaffee, im Geschäft herrscht reger Betrieb. Wer das Treiben an diesem Donnerstagvormittag… »