„Ein normales Weinfest braucht niemand“

Erste Veranstaltung rund um edle Tropfen im Klosterhof: Winzer, Gastronomen und Stadt Maulbronn rechnen mit großem Andrang

Von Philipp Rohn Erstellt: 30. Juli 2016, 00:00 Uhr
„Ein normales Weinfest braucht niemand“ Auf den Weinsommer freuen sich (v. li.): Stefan Exner (WG Sternenfels), Peter Braun (Staatliche Schlösser und Gärten), Bürgermeister Andreas Felchle, Frank und Patricia Jaggy (Weingut Jaggy), Armin Nonnenmacher (Weingut Nonnenmacher) und Karl Schempf (Wirt der Klosterschmiede). Foto: Rohn

Maulbronn. Um über die Premiere des Maulbronner Weinsommers zu informieren, hatte der Maulbronner Bürgermeister Andreas Felchle am Freitag ins Rathaus geladen. Vom 12. bis 14. August werden sich auf dem

Weiterlesen
Friedenslinde soll geklont werden

Friedenslinde soll geklont werden

Am gestrigen 25. April war der „Tag des Baumes“. Wer einen Baum mit viel Geschichte erleben will, ist auf dem Maulbronner Klosterhof am richtigen Ort, wo die „Friedenslinde“ eine Geschichte… »