Weihnachtsbaum in Flammen

Erstellt: 6. Januar 2017, 22:18 Uhr
Weihnachtsbaum in Flammen Weihnachtsbaum in Flammen

Knittlingen (ram). Echte Wachskerzen am Weihnachtsbaum sehen zwar schön aus, bringen aber auch ein Risiko mit sich. Das mussten nun eine 70-jährige Frau und ihr 50 Jahre alter Sohn erfahren. Ihr Weihnachtsbaum ist am Freitagabend in Flammen aufgegangen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Ihr Sohn blieb unverletzt. Nachdem ein eigener Löschversuch fehlgeschlagen hatte, hatte der 50-Jährige die Feuerwehr in die „Untere Gasse“ in Knittlingen gerufen und seine Mutter in Sicherheit gebracht. Viel zu löschen hatten die 13 Feuerwehrleute unter der Leitung von Uwe Braun im ersten Stock des Hauses nicht mehr, wie dieser berichtete. „Vermutlich hat der Rauch das Feuer erstickt“, so der Einsatzleiter. Dennoch: Die Wohnung ist zumindest vorübergehend unbewohnbar. Bürgermeister Heinz-Peter Hopp hatte sich vor Ort ein Bild gemacht. „Das ist selbstverständlich“, betonte er. Zudem verwies Hopp auf die enge Bebauung im alten Ortskern. Bei annähernd zehn Grad unter Null hat sich nach den Nachlöscharbeiten ein weiteres Problem ergeben: Das auf die Straße gelaufene Löschwasser fror sofort fest, daher streute die Feuerwehr Salz. Ob im Erdgeschoss des Hauses, wo ein Bestattungsunternehmen seinen Sitz hat, ebenfalls ein Schaden – etwa durch Löschwasser – entstanden ist, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Neben der Feuerwehr waren auch das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei vor Ort.

Weiterlesen

Rock-Konzert lockt auf den Wetteplatz

Knittlingen-Hohenklingen. „Wetteplatz rockt!“ heißt es am heutigen Samstagabend bei freiem Eintrit ab 19.30 Uhr. Dann veranstaltet der Motorradclub „Skyra“ in der Ortsmitte von Hohenklingen wieder das Wetteplatz-Open-Air. Die SIE MÖCHTEN… »