Neue Schlagerstars gesucht

50 Jahre nach der Veröffentlichung von „Weine nicht kleine Eva“ startet ein Gesangswettbewerb

Erstellt: 13. Februar 2019, 00:00 Uhr
Neue Schlagerstars gesucht Für den Gesangswettbewerb, „Schlager-Star 2019 – Singt unser Lied“ im Maulbronner Musicpark live suchen Thomas Brockmann, Franz Halmich, Wolfgang Kienzle und Ilona Prokoph (v. li.) möglichst viele stimmgewaltige Teilnehmer. Foto: privat

50 Jahre nach dem Erfolg des Ohrwurms „Weine nicht kleine Eva“, der „Die Flippers“ über Nacht bekanntmachte, rufen der Knittlinger Komponist und Produzent Franz Halmich, der Betreiber des Musicparks live in Maulbronn, Wolfgang Kienzle, und weitere Mitstreiter einen neuen Schlager-Wettbewerb ins Leben.

Maulbronn/Knittlingen (pm). Der deutsche Schlager erfreut sich nach Überzeugung der Organisatoren einer ungebrochenen Beliebtheit, weil in einer schnelllebigen Zeit die Sehnsucht groß sei, bei Liedern mit eingängigen Melodien und verständlichen Texten minutenlang in eine harmonische Welt einzutauchen und vom Alltag abzuschalten. Als Hommage an das Genre findet deshalb in Maulbronn der neue Gesangswettbewerb, „Schlagerstar 2019 – Singt unser Lied“ statt.

Für das neue Format haben sich laut einer Mitteilung der Maulbronner Musicpark-Betreiber, Sänger und Veranstalter Wolfgang Kienzle, der Knittlinger Komponist und Produzent Franz Halmich, der 1969 den Ruhm der legendären Flippers mit seinem unverwüstlichen Hit „Weine nicht kleine Eva“ mit begründete, die Liedertexterin Ilona Prokoph aus Mühlacker und der Sternenfelser Moderator Thomas Brockmann zusammengefunden. Vorgesehen ist, dass die Teilnehmer im Halbfinale und im Finale des Wettstreits ganz neue und bisher unveröffentlichte Lieder singen, zu denen Franz Halmich die Musik und Ilona Prokoph die Texte beisteuert.

„Für mich ist der Schlager ewig und zeitlos gut“, sagt Halmich als Komponist und Texter der „kleinen Eva“, die in diesem Jahr runde 50 Jahre jung wird und sich mittlerweile zehn Millionen Mal verkauft hat. „Unsere neuen Lieder sind viel zu gut, um nicht gespielt zu werden“, ist Texterin Ilona Prokoph überzeugt. „Ich bin dabei, weil der Schlager lebt, boomt und Spaß macht“, ergänzt Thomas Brockmann. „Wenn ich Schlager singe und sehe die glücklichen Gesichter im Publikum, weiß ich, dass die Richtung stimmt“, unterstreicht Wolfgang Kienzle.

So soll der Wettbewerb ablaufen: Bewerben können sich Sänger und Sängerinnen oder Duette aus nah und fern mit jeweils zwei oder drei deutschen Liedern nach ihrer Wahl aus dem Schlager- und Popbereich, die sie singen und aufnehmen. Die Aufnahmen müssen dann per E-Mail an info@musicpark-live.de gesendet werden, danach wählen Kienzle, Halmich und Brockmann vorab die jeweiligen Teilnehmer für den Live-Wettbewerb aus.

Geplant sind im Maulbronner Musicpark vier Vorentscheide, aus deren Teilnehmerfeld sich das Halbfinale und Finale ergibt. Das Besondere ist, dass jeweils zu 50 Prozent eine Jury und das Publikum beim Auftritt darüber abstimmen, wer weiterkommen soll. Im Halbfinale müssen die Teilnehmer dann zwei der vier neuen Lieder von Franz Halmich auswählen und bekommen dafür von ihm die an ihre jeweilige Stimmlage angepassten Musik-Playbacks und Texte. So gebe Franz Halmich jedem Teilnehmer vorab schon die faire Chance und Möglichkeit, diese Lieder auch einstudieren zu können, heißt es im Organisatorenteam. Eine Altersbegrenzung sei nicht vorgesehen.

„Also los an die Mikrofone, denn der Sieger bekommt eine Profi-Aufnahme seines Gesangs in Franz Halmichs Tonstudio!“, rufen die Mitstreiter alle Hobby-Sänger zu einer großen Beteiligung auf. Überdies seien Geldpreise vorgesehen.

Bewerbungen an: info@musicpark-live.de.

Weiterlesen
In Maulbronn werden Autofahrer interviewt

In Maulbronn werden Autofahrer interviewt

Maulbronn. In Maulbronn geht in diesen Tagen die von einigen Mitgliedern des Gemeinderats langersehnte Erhebung über die Bühne, die Erkenntnisse über die Verkehrsströme auf der Ortsdurchfahrt und der Heilbronner Straße… »