So richtig gemütlich

Wenn die Heizung im Wohnwagen bullert: Camper lassen sich vom Winter nicht schrecken

Von Maren Recken Erstellt: 5. Januar 2013, 00:00 Uhr
So richtig gemütlich Ursula und Walter Leber, hier mit Tochter Yvonne, wissen den Campingplatz auch im Winter zu schätzen. Foto: Recken

Es ist kalt und regnerisch. Der Boden zwischen den Wohnwägen ist aufgeweicht. Erfahrene Camper schreckt das jedoch nicht.

Knittlingen-Freudenstein. Wo im Sommer vor den Wohnwägen gegrillt oder ein Schwätzchen von Vorzelt zu Vorzelt gehalten wird, herrscht jetzt Ruhe. Die meisten Wohnwägen auf dem Stromberg Campingplatz sind winterfest gemacht und die Vorzelte fest verzurrt. Rund 350 Plätze hat Frank Herm, der den Campingplatz gemeinsam mit Schwager Gerhard Vermeulen betreibt, derzeit an Dauercamper vermietet.

An diesem regnerischen Januarnachmittag sind gerade mal fünf Familien in ihrem Heim auf Zeit auf dem Campingplatz. Frauke und Lothar Häfele aus Waiblingen ist eine davon. Während Frauke Häfele den Tisch deckt, gießt ihr Mann Lothar den Kaffee auf. Die Heizung bullert und macht angenehm warm, es duftet nach Kaffee. Vom schmuddeligen Januarwetter ist im Wohnwagen nichts zu merken.

„Das ist einfach ein Tapetenwechsel für uns“, erklärt Frauke Häfele, warum sie auch im Winter auf den Campingplatz kommen. Man sei weg von zu Hause und habe mehr Zeit füreinander. Seit gut fünf Jahren kommen die beiden nach Knittlingen-Freudenstein auf den Campingplatz, anfangs noch häufiger mit den beiden Kindern, jetzt auch öfters alleine. „Die Kinder mit 14 und 16 Jahren haben einfach andere Interessen und zu Hause viel Aktivitäten“, erklärt Lothar Häfele diese Veränderung. Dennoch legten seine Frau und er Wert darauf, dass zumindest sie beide regelmäßig in den Wohnwagen kämen. Auch im Winter, denn gerade dann, wenn das Wetter draußen nicht so einladend sei, werde es drinnen mit einem guten Buch erst so richtig gemütlich.

Der Natur und der Tochter nahe

Die Gemütlichkeit und das Heimelige schätzen auch Ursula und Walter Leber aus Limburg an der Lahn an ihrem Wohnwagen. „Und vor allen Dingen die Ruhe und die Möglichkeit für ausgedehnte Spaziergänge“, erklärt Walter Leber. Warum die Familie gerade auf dem Stromberg-Campingplatz als sogenannte Dauercamper ihren Wohnwagen aufgebaut hat, liegt auch daran, dass die geistig behinderte Tochter Yvonne seit über 20 Jahren in einer anthroposophischen Behinderteneinrichtung in Bauschlott wohnt. Alle drei Wochen gebe es dort ein sogenanntes Abholwochenende, sagt Lothar Leber. Dann holten sie ihre Tochter für ein Wochenende zu sich, weil es in der Behinderteneinrichtung an diesen Wochenenden keine Bereitschaft zur Betreuung der Behinderten gebe. Früher hätten sie die Tochter an solchen Wochenenden nach Limburg an der Lahn geholt. Wegen der weiten Fahrstrecke seien sie auf die Idee eines Wohnwagens in der Nähe von Bauschlott gekommen. Seit mittlerweile sieben Jahren kommen er und seine Frau regelmäßig auf den Stromberg-Campingplatz. Sommers wie winters, bei Sonne und Regen.

Als ausgesprochen zum Wintercamping prädestinierten Campingplatz sieht Frank Herm seinen Campingplatz allerdings nicht. „Wir liegen hier auf 320 Metern Höhe“, erklärt der Campingplatzbetreiber, „hier besteht keine Wintersportmöglichkeit. Daher sind wir eher ein Sommercampingplatz.“ Liege dann aber doch einmal Schnee, kämen auch mehr Wintercamper, die dann vor allem die verschneite Umgebung zum Schlittenfahren und für Schneespaziergänge nutzen würden.

Trotz der wenigen Wintercamper möchte Frank Herm seinen Platz über den Winter nicht schließen. Die ganzjährige Öffnungszeit sei einfach ein Service für die Dauercamper. Unter finanziellen Gesichtspunkten rechne sich das Wintercamping auf dem Stromberg-Campingplatz nicht. Als Service für die Gäste unter den Dauercampern, die auch im Winter gerne ihr Heim auf vier Rädern aufsuchten, allerdings schon.

Weiterlesen
Playmobil-Schau in der Gallus-Kirche

Playmobil-Schau in der Gallus-Kirche

Knittlingen-Freudenstein (pm). „Es begann mit Luther“, die Playmobil-Ausstellung des evangelischen Kirchenbezirks Mühlacker und des evangelischen Jugendwerks, Bezirk Mühlacker, macht in der Gallus-Kirche in Freudenstein Station. Die Schau ist bis zum… »