Bei Landwirten läuten die Alarmglocken

Bauern aus Kleinvillars befürchten erneut, dass ihnen Boden im „Schillingsfeld“ verloren gehen könnte – Bürgermeister widerspricht

Von Carolin Becker Erstellt: 11. November 2017, 00:00 Uhr
Bei Landwirten läuten die Alarmglocken Karl Steinmetz, Jochen Bonnet, Thomas Blanc, Werner Vincon und Bernhard Blanc (v.li.) als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft landwirtschaftlicher Betriebe in Kleinvillars plagt nach wie vor die Sorge, dass ihnen durch eine etwaige Ansiedlung eines Gestüts im Gewann „Schillingsfeld“ Fläche verloren gehen könnte. Sie wollen deshalb aktiv werden und schlagen für den Fall der Fälle einen alternativen Standort im bisher nur spärlich besiedelten Gewerbegebiet „Knittlinger Kreuz“ vor. Foto: Becker

Das Kapitel „Gestüt in Kleinvillars“ schien beendet. Doch nun rücken besorgte Landwirte das Areal im „Schillingsfeld“ erneut in den Blickpunkt.

Knittlingen-Kleinvillars. Sie befürchten, wie in dieser Woche Vertreter

Carolin Becker

Redakteurin E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Carolin.Becker@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Knittlingen (pm). Die evangelische Allianz Knittlingen lädt an diesem Mittwoch, 21. November, um 19.30 Uhr zum Buß- und Bettags-Gottesdienst in die St. Leonhardskirche ein. Pastor Matthias Hetzel von der Evangelisch-Methodistischen… »