Im Interview: Paul Renner spricht über die Lage der SPD

Erstellt: 7. Dezember 2019, 15:43 Uhr
Im Interview: Paul Renner spricht über die Lage der SPD Paul Renner beim Redaktionsgespräch. Foto: Huber

Paul Renner, Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Enzkreis, plädiert für eine Fortsetzung der Großen Koalition in Berlin – sofern die Union auf die Forderungen der Sozialdemokraten eingeht. Er setzt auf eine Einigung innerhalb der Partei und warnt vor einer erneuten „Selbstzerfleischung“ der Genossen. In dieser Woche hat er im Redaktionsgespräch über Lage und Zukunft seiner Partei gesprochen.

Dabei ging es unter anderem um  Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, das neue Duo an der Spitze der Partei. Was er von den beiden hält und wie er die Lage der SPD einschätzt, lesen Sie in einem ausführlichen Artikel in unserer Samstagsausgabe oder digital.

Weiterlesen
Hopp prangert Verrohung der Gesellschaft an

Hopp prangert Verrohung der Gesellschaft an

Knittlingen-Freudenstein. In der voll besetzten Weissachtalhalle in Freudenstein konnte Bürgermeister Heinz-Peter Hopp zum diesjährigen Neujahrempfang außer vielen Bürgern seiner Stadt auch zahlreiche auswärtige Gäste begrüßen. Die Landespolitik vertrat Professor Dr… »