Polizeieinsatz beendet Party in Illingen

Bürger beklagen Ruhestörung – Stromaggregat beschlagnahmt

Von Theresa Mammel Erstellt: 13. August 2019, 00:00 Uhr

Illingen. Ein Polizeieinsatz mit sieben Streifenwagen, mehr als zehn Beamten und einer Hundestaffel hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag einer Party in Illingen ein jähes Ende gesetzt. Mehrere Bürger hatten bereits einige Stunden zuvor die Polizei verständigt, weil sie sich von lauter Musik massiv gestört fühlten.

Bei einem Bauwagen im Gebiet Hummelberg fand eine Party statt, von der offenbar laute Musik bis spät in die Nacht zu hören war. Eine Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Karlsruhe berichtet, dass eine Streifenwagenbesatzung die Feiernden bereits um 23 Uhr dazu aufforderte, die Musik leiser zu stellen, und weitere Maßnahmen androhte. Nachdem die Partybesucher den Anweisungen kurzzeitig Folge geleistet hätten, so die Polizei, seien einige Zeit später erneut Beschwerden wegen Ruhestörung eingegangen.

„Eine ganz schöne Unverschämtheit, dass ganz Illingen diesen Krach ertragen muss“, schreibt beispielsweise eine Nutzerin auf Facebook. In dem sozialen Netzwerk ist während der Party eine Diskussion entbrannt, bei der einerseits empörte Bürger ihren Unmut über den nächtlichen Lärm kundtaten, andererseits wiederum Unverständnis über die Beschwerden geäußert wurden. „Ich sitz auch noch draußen, laut ist was anderes“, schreibt ein Nutzer. „Ich verstehe nicht, warum man sich so krass aufregen muss, das ist oben auf der Heide. Wenn es einem nicht passt, einfach die Fenster zumachen, man muss ja nicht gleich komplett überreagieren.“

Das Verständnis einiger Facebook-Nutzer half den Partybesuchern jedoch wenig, denn am Sonntag um 0.45 Uhr endete die Feier für die Gäste damit, dass ihnen wortwörtlich der Stecker gezogen wurde: Die Beamten, die in sieben Streifenwagen und mit Polizeihunden angerückt waren, beschlagnahmten das Notstromaggregat, um die Ruhestörung auf diesem Wege abzubrechen. Eine Pressesprecherin des Polizeipräsidiums begründet den Einsatz von gleich sieben Streifen damit, dass zur Eigenabsicherung und wegen der Uneinschätzbarkeit der Lage vorsorglich mit starker Präsenz aufgetreten werde. Der Einsatz in Illingen sei jedoch friedlich und ohne jegliche Zwischenfälle verlaufen.

Weiterlesen
Die Familie steht hinter dem „Lamm“

Die Familie steht hinter dem „Lamm“

Personalprobleme haben Jutta Brox dazu gezwungen, ihren Gasthof „Blume“ in Dürrmenz zu schließen. Dass es alles andere als einfach ist, Fachkräfte zu gewinnen, bestätigen auch Marei und Michael Wiegele SIE… »