Fritteusenbrand sorgt für Feuerwehreinsatz in Ötisheim

Erstellt: 31. August 2017, 17:39 Uhr
Fritteusenbrand sorgt für Feuerwehreinsatz in Ötisheim Fritteusenbrand sorgt für einen Einsatz in Ötisheim. Foto: Feuerwehr Ötisheim

Ötisheim (lh). Weil in einer Gaststätte an der Schlattstraße in Ötisheim ein Brand ausgebrochen war, musste am Mittwochabend die Feuerwehr ausrücken.

Wie Kommandant Jochen Hörnle auf Nachfrage unserer Zeitung berichtet, habe sich gegen 18.45 Uhr das Fett einer Fritteuse entzündet, die in einem Nebenraum gestanden habe. Der Eigentümer des Gebäudes habe das Feuer zunächst gelöscht und die Feuerwehr verständigt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hätten sich erneut Flammen gebildet. „Wir haben das Gerät dann nach draußen gebracht und die Flammen dort abgelöscht.

Das Gebäude sei stark verraucht gewesen, erklärt Hörnle weiter. Deshalb habe es die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und insgesamt 20 Kräften vor Ort gewesen sei, mit Hilfe eines Ventilators druckbelüftet. „Der Eigentümer, der versucht hat, die Fritteuse zu löschen, wurde später vom Deutschen Roten Kreuz untersucht.“ Er sei soweit gesund. Auch ansonsten habe sich niemand verletzt.

Weiterlesen

Aktuelle Therapieverfahren bei Hüftgelenksarthrose

Mühlacker (pm). Die Hüftgelenksarthrose ist die häufigste Form von Arthrose. Um aktuelle Therapieverfahren geht es am Mittwoch, 14. November, von 19 Uhr an im Krankenhaus Mühlacker. Oberarzt Dr. Tobias Dorn… »