Erlenbachcenter: ,,Ein anderer Name muss her“

Neues Einkaufszentrum: Manche Bürger sind nicht glücklich mit dem Arbeitstitel

Von Lukas Huber Erstellt: 31. März 2016, 01:00 Uhr
Erlenbachcenter: ,,Ein anderer Name muss her“ Erlenbachcenter: Manche verbinden den Arbeitstitel des geplanten Einkaufszentrums eher mit dem Ötisheimer Ortsteil als mit dem Gewässer. (Foto: Huber)

Weil es auf dem Erlenbach entstehen soll, hat das geplante Einkaufszentrum in der Stadtmitte vorläufig den Namen des Gewässers bekommen. Doch weil ihn auch ein Ortsteil Ötisheims trägt, scheiden sich an ihm die Geister.

Mühlacker. „Erlenbachcenter – da muss ein anderer Name her“, schrieb CDU-Stadtrat Günter Bächle am Sonntag in seinem Internetblog. Und Thomas Knapp von der SPD-Fraktion berichtet von einem Gespräch vergangene Woche, in dem Stimmen laut geworden seien, die den Arbeitstitel des neuen Einkaufszentrums kritisiert hätten. „Weil Erlenbach ein Ortsteil von Ötisheim ist, bin ich mir nicht sicher, ob der Name so ganz glücklich gewählt ist“, sagt Knapp. Deshalb gehe er auch davon aus, dass das Thema in der Bevölkerung diskutiert werde. Er selbst habe spontan keine griffigere Idee parat. „Klar ist aber auch, dass die Namensgebung nicht in unserer, sondern in der Hand der Investoren liegt“, so der Stadtrat.

Trotzdem kann sich Knapp gut vorstellen, dass man in dieser Frage auch die Bevölkerung mit einbinden könnte – „vielleicht in einer Art von Wettbewerb.“ Er habe aber keine Ahnung, ob das im Sinne der Firmengruppe Krause und Ten Brinke Gruppe als Projektentwickler sei.

„Der Name Erlenbachcenter ist erst einmal nur ein Arbeitstitel des Investors“, sagt Bürgermeister Winfried Abicht. Wie das Einkaufszentrum später heißen werde, sei noch nicht entschieden. „Möglicherweise bleibt es bei Erlenbachcenter.“ Es könne aber auch sein, dass noch ein „griffigerer Name“ gefunden werde. „Letztendlich treffen die Investoren die Entscheidung, denn sie bezahlen ja auch 16 Millionen Euro dafür.“ Über Vorschläge aus der Bevölkerung dürften sie, vermutet Abicht, nicht böse sein. „Allerdings muss man das, bevor irgendeine Aktion gestartet wird, natürlich abstimmen.“

Gerade weil ein Ortsteil Ötisheims, nur wenige Kilometer entfernt, den gleichen Namen trage, könne er verstehen, dass nicht jeder Mühlacker Bürger damit einverstanden sei. Allerdings fließe das Gewässer Erlenbach an Ort und Stelle vorbei und sei sogar sowohl aktuell vom Mühlehof als auch später vom Einkaufszentrum überbaut. „Von daher wäre der Name auch wieder passend.“

Wann der endgültige Name feststehen soll, darüber kann Winfried Abicht zum aktuellen Zeitpunkt noch keine genauen Angaben machen. „Ich vermute, wenn das Baugesuch bei der Stadt eingehen wird, dürfte auch eine Entscheidung über den Titel nahen.“ Das könnte, gibt der Bürgermeister einen vagen Anhaltspunkt, noch im Herbst dieses Jahres sein.

Eine Straßenumfrage zu dem Thema und die Möglichkeit, über den Namen des Einkaufszentrums zu diskutieren, lesen Sie hier.

Info

Das Projekt Erlenbachcenter

Dass der Mühlehof nicht länger die Stadtmitte prägen soll, dafür entschied sich der Gemeinderat mehrheitlich bereits 2013. Im Juni des vergangenen Jahres wurde dann beschlossen, dass die Investorengruppe Krause und Ten Brinke Ankermieter für ein neues Einkaufszentrum an dieser Stelle finden sollen.
In der vergangenen Woche präsentierten die Investoren nun die Modeketten H & M und New Yorker sowie die Drogeriemarktkette Rossmann. Das dreistöckig geplante Gebäude soll das Höhenniveau des danebenstehenden Rathauses haben. Insgesamt stehen 4000 Quadratmeter für Handel, 2350 Quadratmeter für Büros und Dienstleistungen und knapp 400 Quadratmeter für Cafésund Shops zur Verfügung.
Von Herbst 2016 bis Mai 2017 soll der Mühlehof abgerissen werden. Für den Neubau des Erlenbachcenters sind 15 Monate angesetzt. Bis Ende August 2018 soll das Gebäude fertiggestellt sein. Seine Pforten öffnen soll das Zentrum laut der Planung rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft Ende November beziehungsweise Anfang Dezember 2018. (lh/the)

Lukas Huber

Redakteur/Online E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

lukas.huber@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Stadt verstärkt die Tempo-Kontrollen

Mühlacker (pm). Das Ordnungsamt der Stadt Mühlacker hat angekündigt, die Tempokontrollen an der Hermann-Hesse-Straße zu verstärken. Das hat laut einer Mitteilung der CDU-Gemeinderatsfraktion Bürgermeister Winfried Abicht auf eine SIE MÖCHTEN… »