Unfall auf der A8 fordert sieben Leichtverletzte

Erstellt: 11. September 2018, 16:56 Uhr

Niefern-Öschelbronn (pol). Sieben Leichtverletzte sind das Resultat eines Verkehrsunfalles auf der A 8 bei Niefern am Dienstagmorgen.

Ein 20-jähriger Sprinter-Fahrer, der in Richtung Karlsruhe unterwegs war, erkannte gegen 9 Uhr kurz vor der Tank- und Rastanlage Pforzheim das nahende Stauende laut Polizei zu spät und fuhr auf einen vor ihm fahrenden Fiat Punto auf, der von einem 28-Jährigen gelenkt wurde. Durch die Kollision wurde der Fiat mit Reutlinger Zulassung zunächst gegen die Mittelleitplanke geschleudert und anschließend nach rechts abgewiesen, wo er am Mercedes eines 27-Jährigen entlangstreifte, bis er schließlich zum Stehen kam.

Zur Hilfeleistung für die weiteren leicht verletzten Insassen der beteiligten Fahrzeuge befanden sich ein Notarzt und vier Rettungswagen an der Unfallstelle, welche die Betroffenen vorsorglich in umliegende Krankenhäuser brachten. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn bis gegen 11 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde über den Standstreifen geleitet. Da Betriebsstoffe auf die Fahrbahn ausgelaufen waren, wurde diese durch eine Fachfirma gereinigt.

An den beteiligten und abgeschleppten Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Weiterlesen
Eine tierische Erfolgsgeschichte

Eine tierische Erfolgsgeschichte

Mühlacker. Wie der Begriff „saugut“ mit Leben gefüllt werden kann, war Thema bei den „Dürrmenzer Gesprächen“, zu denen Pfarrer Marcus Kalkofen am Donnerstag knapp 60 Zuhörer im St.-Andreas-Gemeindehaus begrüßte SIE… »