Rückkehr zum „Normalmodus“

Führungsteam im Landratsamt zieht Bilanz – Ein Schwerpunkt: die Betreuung von Flüchtlingen

Von Norbert Kollros Erstellt: 31. März 2017, 00:00 Uhr
Rückkehr zum „Normalmodus“ Die Dezernenten-Riege des Enzkreises mit (v. li.) Hilde Neidhardt, Frank Stephan, Wolfgang Herz, Roland Hübner, Landrat Karl Röckinger und Katja Kreeb berichtet über die wesentlichen Themen der Kreisverwaltung im zurückliegenden Jahr – allen voran die Flüchtlingsfrage. Foto: Kollros

Enzkreis. Für Landrat Karl Röckinger war 2016 das Jahr, in dem die Kreisverwaltung vom Krisenmodus, den der Zustrom an Flüchtlingen mit sich gebracht habe, zurück in den Normalmodus gewechselt sei

Weiterlesen

Heckengäu: SPD bereitet Wahl vor

Enzkreis (pm). Die SPD im Heckengäu hat ihre Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai nominiert. An der Spitze der Liste stehen laut einer Mitteilung die beiden amtierenden Kreisräte Matthias… »