Regeln für den Corona-Müll

Amt für Abfallwirtschaft gibt Hinweise zur sicheren Entsorgung

Erstellt: 26. März 2020, 00:03 Uhr

Enzkreis (pm). In der Region stehen inzwischen zahlreiche Haushalte wegen einer Infizierung mit dem Coronavirus unter Quarantäne. Für sie gilt: Alle Abfälle sind gemeinsam über die Restmülltonne zu entsorgen. Darauf weist das Landratsamt Enzkreis in einer Mitteilung hin. Dasselbe gelte auch für Hausarztpraxen.

Alle übrigen Haushalte sollten ihre Abfälle wie bisher trennen, um die Entsorgungskapazitäten in den Müllverbrennungsanlagen nicht unnötig zu belasten, heißt es beim Amt für Abfallwirtschaft.

Mit einem witzigen Video ruft der FV Lienzingen dazu auf, zu Hause  zu bleiben. Hier können Sie es anschauen.

Haushalte, in denen infizierte Personen leben, sollten bestimmte Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigen, um – bei gemeinsamer Restmülltonne – sowohl die Nachbarn, als auch die Müllwerker vor einer Ansteckung zu schützen. Spitze oder scharfe Gegenstände wie Spritzen und Skalpelle müssen laut Landratsamt in stich- und bruchfesten Einwegbehältnissen gesammelt und fest verschlossen werden. Geringe Mengen an flüssigen Abfällen seien mit genügend saugfähigem Material in Verbindung zu bringen, um zu verhindern, dass es aus der Tonne tropft. Größere Mengen Flüssigkeit dürften nicht in die Mülltonne.

Die Abfälle seien ansonsten in stabilen Müllsäcken zu sammeln, die nach der Befüllung mit dem kontaminierten Abfall zugeknotet werden müssten. Die Müllsäcke müssen, so das Abfallwirtschaftsamt, direkt in die Tonnen und Container und dürfen nicht daneben abgestellt werden. Sind die Behälter voll, muss der Müll an einem möglichst kühlen Ort wie dem Keller sicher zwischengelagert werden.

Aktuelle Infos und lokale Entwicklungen in Bezug auf Corona – zur Berichterstattung.

Weiterlesen

„Richtig nette Opfer“

Enzkreis (weg). „Richtig nette Opfer“ habe der glücklose Räuber gehabt, befand in seinem Plädoyer am gestrigen Freitag Verteidiger Cornelius Schaffrath. Wie berichtet, hatte der 31-jährige Angeklagte am 7. Mai im… »