Nur gebackene Paragrafen munden

Kreishandwerkerschaft prangert ausufernde Bürokratie an – Vize Herrmann kritisiert Entwicklungen

Von Norbert Kollros Erstellt: 18. Januar 2019, 00:00 Uhr
Nur gebackene Paragrafen munden Lebensmittelgaben der besonderen Art: Mit Ironie reagierten die Vertreter des Lebensmittelhandwerks auf aktuelle Themen der großen und kleinen Politik, von links Konditor Johannes Becker, Bäcker-Azubi Sezer Duman, Bäcker Martin Reinhardt, Kreishandwerksmeister Rolf Nagel, Landrat-Vize Wolfgang Herz, Oberbürgermeister Peter Boch und Metzger Jürgen Ast. Foto: Kollros

Pforzheim/Enzkreis. Beim Neujahrsempfang des Handwerks im Pforzheimer Reuchlinhaus hat der stellvertretende Kreishandwerksmeister Frank Herrmann mit aller Deutlichkeit den Bürokratieauf- statt -abbau in Deutschland angeprangert. Dazu passte, dass die Bäckerinnung zu

Weiterlesen

Als die Pest in der Stadt wütete

Pforzheim (pm). Schon im November 2018 hätte das Stück erstmals über die Bühne gehen sollen, nun müssen Theaterfreunde nicht länger warten: Die Premiere von „1501 oder die der Pest abgewandte… »