Motorradfahrer meterweit durch die Luft geschleudert

Erstellt: 17. Februar 2017, 11:43 Uhr

Königsbach-Stein (pol). Zu hohe Geschwindigkeit hat die Polizei als Ursache eines Unfalls ausgemacht, bei dem am Donnerstag, gegen 16 Uhr, ein Motorradfahrer auf der Landesstraße 571 schwere Verletzungen erlitten hat.

Der Mann sei von Königsbach in Richtung Wössingen unterwegs gewesen. In Höhe des Johannesthaler Golfplatzes habe der 20-Jährige in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sei gestürzt und mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden. Der Schwerverletzte sei mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5000 Euro.

Weiterlesen

Gedenken und Mahnung

Mühlacker-Enzberg (bbk). Es war eine Nachricht, die vor drei Jahren alle Freunde und Bekannte schockte: Bei einem Autounfall auf der B10 bei Enzberg verlor ein 19-Jähriger, der als Beifahrer im… »