Masern werden zum Problemfall

Impfrate im Enzkreis zu niedrig – Säuglinge sind besonders gefährdet

Erstellt: 30. Mai 2015, 00:00 Uhr

Pforzheim/Enzkreis (pm). 91,9 Prozent der Kinder im Enzkreis sind bei der Einschulung gegen Masern geimpft. Aber nur einmal. Deutlich weniger, nämlich nur 80,8 Prozent, haben mit

Weiterlesen

Unternehmen fürchten harten Brexit

Nachdem die Abgeordneten des britischen Unterhauses am Dienstagabend den Brexit-Deal deutlich abgelehnt haben, befürchtet die IHK Nordschwarzwald einen ungeregelten Brexit – mit schweren Folgen für die Region. Pforzheim/Enzkreis SIE MÖCHTEN… »