Im Forst steigt der Handlungsdruck

Der Wald steht nach der Dürre von 2018 massiv unter Stress

Von Maik Disselhoff Erstellt: 24. Mai 2019, 00:00 Uhr
Im Forst steigt der Handlungsdruck Der Forstamtsleiter des Enzkreises, Frieder Kurtz, wirbt um Verständnis für Pflegemaßnahmen, die besonders nach der extremen Dürre von 2018 im Wald intensiviert werden müssen. Fotos: Disselhoff

Frieder Kurtz schlägt Alarm. Nach der Dürre des vergangenen Jahres macht sich der Forstamtsleiter des Enzkreises große Sorgen um den Wald. Er wirbt um Verständnis für Pflegemaßnahmen, die nicht

Maik Disselhoff

Redakteur E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Maik.Disselhoff@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Travel Slam – Einmal um die Welt

Neuenbürg (pm). Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen – das Team von Schloss Neuenbürg nimmt den Dichter Matthias Claudius, von dem dieses Zitat stammt, hier beim… »