Frontalcrash bei Niefern fordert vier Verletzte

B10 mehrere Stunden voll gesperrt

Erstellt: 11. Januar 2017, 20:46 Uhr
Frontalcrash bei Niefern fordert vier Verletzte Im Feierabendverkehr hat sich bei Niefern ein Unfall mit zwei Schwer- und zwei Leichtverletzten ereignet. Foto: MT

Niefern-Öschelbronn (ram/pol). Auf der Bundesstraße 10 bei Niefern hat sich auf Höhe der Esso-Tankstelle um 18.10 Uhr ein schwerer Unfall ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen bog ein Fahrer von der Enzberger Straße auf die B 10 in Richtung Enzberg ab. Dabei soll er laut Karl Meyer vom Polizeipräsidium vermutlich ein aus Richtung Pforzheim kommendes Fahrzeug übersehen haben.

Dessen Lenker wollte wohl ausweichen und ist dabei frontal mit einem aus Richtung Mühlacker kommenden Wagen kollidiert. Das Fahrzeug des aus der Enzberger Straße kommenden Fahrers sei schon in die Kreuzung eingefahren gewesen und beim Ausweichmanöver leicht touchiert worden.

Vor Ort betonte die Polizei, dass die Ermittlungen zur exakten Unfallursache noch andauern. Die Feuerwehren aus Niefern und Mühlacker mussten die Fahrer der beiden frontal kollidierten Autos mit schwerem Gerät befreien.

Die beiden Fahrer zogen sich schwere Verletzungen zu. Zudem gab es in dem aus Mühlacker kommenden Auto zwei Leichtverletzte. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb nach ersten Angaben unverletzt.

Während der Befreiung der Verletzten aus den Wracks und der Unfallaufnahme war die Bundesstraße für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15000 Euro.

 

 

Weiterlesen

Frau in Keltern sexuell missbraucht

Keltern (pol). Zwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren werden beschuldigt, eine 24 Jahre alte Frau in Keltern sexuell missbraucht zu haben. Am Montag nahm die Polizei die… »