Engelsbrand: Keller wird Rathauschef

Erstellt: 18. März 2018, 20:30 Uhr
Engelsbrand: Keller wird Rathauschef Thomas Keller.

Engelsbrand (cb). 3658 Wahlberechtigte in Engelsbrand waren am Sonntag dazu aufgerufen, einen Nachfolger für den mittlerweile zum Landrat avancierten Bürgermeister Bastian Rosenau zu wählen.

Eine klare Mehrheit von 69,29 Prozent entschied sich für den aus Dürrmenz stammenden Thomas Keller. Der 38-Jährige ist Diplom-Betriebswirt (FH) und wird anstelle seiner bisherigen Tätigkeit im Bereich Marketing und Vertrieb für ein IT-Unternehmen nun den Chefsessel im Rathaus einnehmen. Keller, der seit zweieinhalb Jahren im Engelsbrander Ortsteil Grunbach lebt, setzte sich klar gegen seine drei Mitbewerber durch.

Am nächsten kam ihm noch Stefan Daniel Bacher aus Schömberg-Langenbrand (Diplomverwaltungswirt Polizei) mit 23,10 Prozent der Stimmen. Für den Rechtsanwalt Jost Baumgärtner aus Engelsbrand votierten 2,04 Prozent, die Familienhelferin Friedhild Anni Miller aus Sindelfingen erhielt 0,80 Prozent. Nicht nur die offiziellen Kandidaten kamen zum Zug. Mit jeweils einer Stimme bedacht wurden unter anderen der Sänger Peter Maffay und Katja Kreeb, die Sozialdezernentin des Enzkreises.

Die Wahlbeteiligung lag bei 52,41 Prozent. Ein zweiter Wahlgang, der für den 8. April terminiert gewesen wäre, ist durch den klaren Ausgang überflüssig geworden.

Weiterlesen

Studie zum Wohnraumbedarf

Pforzheim/Enzkreis. Nach über 35 Jahren besitzt die Region Nordschwarzwald einen aktuellen Landschaftsrahmenplan, den die Verbandsversammlung am Mittwoch im Landratsamt in Pforzheim beschlossen hat. Vor neun Jahren war die SIE MÖCHTEN… »