„Ein Tsunami an Beratungsanfragen“

Die Pandemie hat dramatische Auswirkungen auf den regionalen Arbeitsmarkt. Im Interview schildert Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, die aktuelle Situation.

Von Sina Willimek Erstellt: 30. Mai 2020, 00:00 Uhr
„Ein Tsunami an Beratungsanfragen“ Wichtige Anlaufstelle: Das Jobcenter des Enzkreises in Mühlacker ist wegen der Corona-Einschränkungen zwar für den freien Zugang noch geschlossen, allerdings sind nach Voranmeldung wieder Gesprächstermine möglich. Auch die Fallmanager laden laut Auskunft aus dem Landratsamt – in überschaubaren Umfang – wieder Klienten zu Beratungsgesprächen ein. Foto: Fotomoment

Inwieweit machen sich die Auswirkungen der Corona-Krise in den Statistiken der Agentur für Arbeit bemerkbar?

Die Corona-Krise macht sich

Weiterlesen
Der Traum von Arkadien

Der Traum von Arkadien

Pforzheim. Im literarischen und musikalischen Leben sind es im Jahr 2020 insbesondere zwei Große, deren es zu gedenken gilt. Zum einen des am 20. März 1770 in Lauffen am Neckar… »