„Enzival“ soll in Mühlacker für Stimmung sorgen

Anfang September darf in den Enzgärten getanzt werden

Von Lukas Huber Erstellt: 30. Juli 2016, 00:11 Uhr
„Enzival“ soll in Mühlacker für Stimmung sorgen Beim ,,Enzival" soll ähnlich gute Stimmung herrschen wie im vergangenen Jahr bei der Gartenschau. (Archivfoto: Fotomoment)

Derzeit läuft an der stillen Enz das Programm „Enzgärten reloaded“. Doch damit soll das Kulturprogramm in der grünen Mitte noch nicht abgeschlossen sein. Vom 2. bis 4. September steht noch das „Enzival“ an.

Mühlacker. „Das ganze Wochenende wird ein Highlight“, kündigt Martina Terp-Schunter, Leiterin der Volkshochschule Mühlacker, an. Gemeinsam mit der Firma „Music Enterprises“ veranstaltet die Vhs von Freitag, 2., bis Sonntag, 4. September, das „Enzival“, bei dem sechs Bands und ein Comedian auftreten werden. Besucher aller Altersklassen sollen auf dem ehemaligen Gelände der Gartenschau auf der Aktionswiese neben dem Spielplatz das Tanzbein schwingen.

[tn3 origin=“album“ ids=“7806″ skin=“Muelhlacker“ transitions=“default“ width=“560″ height=“500″ responsive=“1″]

Die Party beginnt am Freitag um 19 Uhr mit „Knutschfleck“. „Die Band haben wir bewusst ausgewählt“, sagt Terp-Schunter, die um die Fähigkeiten der Formation weiß, das Publikum in Stimmung zu bringen. Den Besucher erwartet Musik der Neuen Deutschen Welle und Partyhits.

Das ganze Wochenende auf einen Blick – Wir haben das Programm in einem Beitrag übersichtlich zusammengestellt.

Am Abend des zweiten Tages kommen Fans von Gitarrenmusik auf ihre Kosten. Dann spielt die Band „The Beat Brothers“ Musik von 1960 bis 1990. Den Abschluss machen „Gonzo & Friends“. „Die machen deutsche und englische Popmusik und sind bekannt dafür, einen Platz zu rocken“, sagt die Vhs-Leiterin.
Dass es neben den aktuell laufenden „SommerEvenz“ noch eine Veranstaltung in der grünen Mitte gibt, dafür hat Terp-Schunter eine Erklärung: „Als ich Anfang des Jahres meine Stelle angetreten habe, habe ich den Auftrag erhalten, die Enzgärten zu bespielen.“ Dafür sei im Gemeinderat auch ein Budget eingestellt worden, das „nicht unerquicklich“ sei, aber auch „keine großen Luftsprünge“ zulasse.

Der Förderverein hat keine finanziellen Mittel für sein Programm bekommen. Dafür aber Leistungen im Gegenwert von 5000 Euro wie etwa Hilfe von Bauhofmitarbeitern, „Die Meinung im Verein dazu ist gespalten“, sagt Mitglied Frank Veit. Fakt sei jedoch, dass die Haushaltsmittel bereits im alten Jahr hätten beantragt werden müssen. „Das ging aber nicht, weil es damals den Verein noch nicht gab.“

So schildert dies auch Terp-Schunter: Als sie mit den Planungen für das „Enzival“ begonnen habe, sei das „Enzgärten-reloaded“-Programm noch nicht in Sicht gewesen. Für 2017 sollen dann die Planungen anders laufen: „Es hat bereits Gespräche mit dem Enzgärten-Verein bezüglich einer möglichen Kooperation gegeben.“

Lukas Huber

Redakteur/Online E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

lukas.huber@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Seehaus und Hagenschieß

Mühlacker/Pforzheim (pm). In der Reihe „Lust am Wandern“ geht es am Freitag, 28. September, nach Pforzheim. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr vor dem Bahnhof Mühlacker. Mit der S5 und SIE… »