ADAC-Prüfzug macht Station in Enzberg

Erstellt: 19. August 2019, 17:31 Uhr
ADAC-Prüfzug macht Station in Enzberg Der ADAC-Prüfzug macht Station in Enzberg. Archivfoto: Huber

Mühlacker-Enzberg (pm). Der mobile Prüfzug des ADAC macht in diesen Tagen wieder Station in der Region. Am diesem Dienstag und am Mittwoch bezieht der Truck von Deutschlands größtem Automobilclub Station auf dem Parkplatz der Turn- und Festhalle in Enzberg.

Autofahrer aus dem Raum Mühlacker könnten ihr Fahrzeug in der ADAC-Prüfeinheit checken lassen, heißt es in einer Mitteilung. Die Box, integriert in einen über zehn Meter langen Lkw, ermögliche durch innovative digitale Technik unter anderem die Kontrolle von Reifenprofiltiefen, Bremskraft, Stoßdämpfern, Beleuchtung sowie Bremsflüssigkeit und – immer sofern fahrzeugtechnisch möglich – der Batterie. Die maximale Durchfahrtshöhe beträgt 1,90 Meter.

ADAC-Mitglieder erhalten laut Mitteilung zwei Checks, Nichtmitglieder eine Prüfung kostenlos. Nach dem Abschluss werde ein Protokoll ausgehändigt, aus dem die gemessenen Werte zu entnehmen seien. Probleme am Fahrzeug könnten somit frühzeitig erkannt und Pannenrisiken vermindert werden, so der ADAC.

Auf dem Parkplatz an der Turn- und Festhalle in Enzberg ist das Prüfteam an beiden Tagen jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr im Einsatz. In diesem Zeitraum stehe zudem die mobile Strom-Tankstelle für Autos, Elektroroller und Pedelecs zur Verfügung. Mitglieder könnten ihre Fahrzeuge direkt vor Ort am Prüftruck kostenlos mit grünem Strom aufladen, der auf dem Fahrzeugdach von Solarzellen erzeugt werde, so der ADAC.

Weiterlesen

Travel Slam – Einmal um die Welt

Neuenbürg (pm). Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen – das Team von Schloss Neuenbürg nimmt den Dichter Matthias Claudius, von dem dieses Zitat stammt, hier beim… »