Wer holt sich den Mühlacker Stadtpokal ?

Von Lukas Huber Erstellt: 26. Juli 2018, 18:32 Uhr
Wer holt sich den Mühlacker Stadtpokal ? Beliebte Trophäe bei den Mühlacker Mannschaften: Im vergangenen Jahr durften die Kicker aus Lomersheim den Stadtpokal mit nach Hause nehmen. Archivfoto: Fotomoment

Am kommenden Wochenende wird im Käppele-Stadion bei der Fvgg 08 Mühlacker um den prestigeträchtigen Stadtpokal gespielt. Die Partien der Aktiven steigen von Samstag bis Montag, die Alten Herren kicken am Freitagabend.

Mühlacker. Als die größten Anwärter auf den Stadtpokal dürften wohl sowohl die Aktiven als auch die AH-Spieler des TSV Phönix Lomersheim in die beiden Turniere gehen. Denn im vergangenen Jahr, als die Wettbewerbe in Enzberg ausgetragen wurden, triumphierten am Ende beide, und die Pokale sind seither am Wässerle.

Auch Sergio de Sousa, Vorsitzender der Fvgg 08 Mühlacker, die die Wettbewerbe in diesem Jahr ausrichtet, schätzt die Mannschaften aus dem Stadtteil stark ein: „Phönix gehört in jedem Jahr zu den großen Favoriten.“ Viel traue er aber auch dem FV Lienzingen zu, während der Transferphase aufgerüstet hat. „Wenn Stürmer Daniel Reule spielt, haben sie auf alle Fälle gute Chancen.“ Die anderen Teams schätzt de Sousa vom Leistungsniveau ähnlich ein. „Es wird hauptsächlich auf die Tagesform ankommen und darauf, wie viele Kicker jeweils im Urlaub sind.“

Sehen Sie sich die Spielpläne der Alten Herren und der Aktiven an.

Dass der Pokal am Ende an einen Außenseiter geht, hält de Sousa trotz allem nicht für unmöglich. Pokalwettbewerbe hätten immerhin bekanntlich ihre eigenen Gesetzte. Dass das stimmt, zeigt ein Blick in die Vergangenheit: 2016 holte beispielsweise der FC Viktoria Enzberg den Pott durch einen Sieg gegen FV Lienzingen im Endspiel. Das Jahr zuvor gewann der TSV Ötisheim im Finale gegen den TSV Mühlhausen, der inzwischen eine Spielgemeinschaft mit den Kickern aus Roßwag eingegangen ist und und zuletzt den Vaihinger Stadtpokal gewann. Der damalige Titelverteidiger Lomersheim schied in dem Turnier bereits in der Vorrunde aus.

Nicht zu unterschätzen dürften auf alle Fälle auch die Gastgeber sein, die den Heimvorteil innehaben. Außerdem hat sich die Fvgg 08 Mühlacker den Kader bei nur zwei Abgängen mit gleich neun neuen Spielern verstärkt – und den Erfolg beim Hallenstadtpokal-Turnier im Rücken. Im Januar siegte die Mannschaft von Trainer Hüsnü Gür überraschend im Neunmeterschießen gegen die Sportfreunde Mühlacker. „Wir wollen auf jeden Fall die Vorrunde überstehen und uns gut präsentieren“, gibt der Vorsitzende als Ziel aus. Das gelte sowohl für den sportlichen als auch den organisatorischen Aspekt, für welchen er zuständig sei.

Damit den Zuschauern über die Fußballspiele hinaus etwas geboten sei, wurde der Weltmeister von 1990 und ehemalige VfB-Stuttgart-Profi Guido Buchwald eingeladen. Und der habe zugesagt, freut sich der Vereins-Chef. „Er wird am Sonntag, ab 13 Uhr, vor Ort sein, Autogramme schreiben und Fragen der Fans beantworten.“ Außerdem sei an dem Tag eine Tombola geplant. Der Erlös daraus soll an die Familienherberge Lebensweg in Schützingen gespendet werden, für die Guido B

Lukas Huber

Redakteur/Online E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

lukas.huber@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Daten und Fakten: die vier getesteten Fahrzeugmodelle

  BlueCity Bus ebe-Europa GmbH:                 Motor: Elektromotor/Radnabenantrieb Leistung: 2 x 120 kW Batteriekapazität: 265 kWh Verbrauch 100 km: 110 kWh Reichweite: 240 Kilometer*… »