Raub in Pforzheim: Polizei findet blutenden 32-Jährigen

Erstellt: 18. Februar 2019, 16:38 Uhr

Pforzheim (pol). Nachdem am Samstagmorgen ein 32-Jähriger in der Pforzheimer Nordstadt schwer verletzt und beraubt worden ist, sucht die Polizei nach Zeugen.

Gegen 4.30 Uhr wurde der Polizei eine stark blutende, nicht ansprechbare Person, auf dem Gehweg in der Zähringerallee liegend, gemeldet. Das Opfer trug weder Identitätspapiere noch Wertsachen bei sich.

Gegen 7.30 Uhr wurde dann ein 17-Jähriger in anderer Sache in der Fußgängerzone vorläufig festgenommen. Er wies Verletzungen auf, und es konnte Blut an seiner Kleidung festgestellt werden. Bei einer Durchsuchung des jungen Mannes fand die Polizei Gegenstände, welche dem 32-jährigen Opfer zuvor geraubt worden waren.

Ob der 17-Jährige, welcher wieder auf freien Fuß kam, für die schweren Verletzungen des Opfers verantwortlich ist, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die vom Haus des Jugendrechts Pforzheim-Enzkreis geführt werden.

Mögliche Zeugen sollen ihre Hinweise an das Polizeirevier Pforzheim-Nord melden unter der Telefonnummer 07231/186-3211.

Weiterlesen
Seniorin stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

Seniorin stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

Pforzheim (pol). Beim Brand einer Wohnung in der Pforzheimer Schlachthausstraße ist in der Nacht zum Samstag eine Seniorin ums Leben gekommen. Nach Informationen des Polizeipräsidiums Karlsruhe ist ein weiterer Mann… »