Nach dem WM-Aus: Soll Löw zurücktreten?

Erstellt: 28. Juni 2018, 17:45 Uhr
Nach dem WM-Aus: Soll Löw zurücktreten? Bei der WM in Russland sind seit Mittwoch keine deutschen Fahnen mehr gefragt. Archivfoto: Huber

Rund 1000 Menschen haben am Mittwoch das mutlose Auftreten der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea auf dem Mühlacker Kelterplatz verfolgt. Das Ergebnis: eine 2:0-Niederlage und das vorzeitige WM-Aus als Gruppenletzter.

Mühlacker (lh). Bereits vor dem Abpfiff wurden die Stimmen laut, Trainer Joachim Löw, der die DFB-Elf 2014 zum Titel geführt hatte, solle zurücktreten. Wie er selbst im Interview beim ZDF sagte, wolle er sich Zeit nehmen, um darüber nachzudenken. Er als Trainer stehe in der Verantwortung und müsse sich selber hinterfragen, äußerte der Coach. ,,Die Aufarbeitung wird ein bisschen Zeit benötigen, dann wird es Gespräche geben.“

DFB-Präsident Reinhard Grindel kündigte an, dass in der kommenden Woche eine Analyse vorgetragen werde. Er gehe davon aus, dass sich dann auch der Bundestrainer zu seiner Zukunft äußere. Löw und der Verband hatten sich vor der WM über eine Vertragsverlängerung bis 2022 nach der WM in Katar geeinigt. Für einen Rücktritt, so Grindel weiter, sehe er derzeit zwar keine Anzeichen, aber das bedeute in der aktuellen Situation nichts.

 

Stimmen zum WM-Aus: Fußballfans aus der Region gehen mit der deutschen Nationalmannschaft hart ins Gericht. Was sie sagen und wie es mit dem Public Viewing beim aktuellen Turnier weitergeht, lesen Sie in unserer Ausgabe am Freitag.

 

Weiterlesen

Alte Handys dienen einem guten Zweck

Mühlacker (pm). Gebrauchte Handys oder Smartphones können wiederverwendet werden, und auch nicht reparierbare mobile Telefone enthalten wertvolle Rohstoffe, die nicht verloren gehen sollten. Deshalb können alte Geräte ab sofort bei… »