„Wir hoffen auf 100000 Gäste“

Von fragen Theresa Mammel Erstellt: 15. August 2019, 00:00 Uhr
„Wir hoffen auf 100000 Gäste“ Kristin Gebauer ist stellvertretende Betriebsleiterin der Bäder[[br]]in Mühlacker

Kristin Gebauer
Schon einige Tage ist es nun kühl und regnerisch – mitten in den Sommerferien. Hartgesonnene finden trotzdem den Weg ins Mühlacker Freibad.

Macht sich das Wetter schon an den Besucherzahlen bemerkbar?

Natürlich, der starke Andrang bleibt an solchen Tagen und bei den Temperaturen aus. Dennoch ist das Schwimmerbecken direkt um 9 Uhr nach Eröffnung des Bades gut besucht. Auf unsere Stammbadegäste ist eben Verlass.

Wie fällt Ihre Saisonzwischenbilanz aus?

Wir sind mit dem bisherigen Verlauf mehr als zufrieden. Bis dato zählen wir 92400 Besucher.

In den Sommerferien fahren auch gerade Familien in den Urlaub. Wen trifft man im Moment überhaupt an im Freibad?

Den Sommerferienstart bemerken wir ganz dezent, meist ist der Juli unser besucherstärkster Monat. Aber auch im August kommen viele Familien und Jugendliche, die gerne die Ferien hier verbringen. Bei dem jetzigen Wetter sieht man bei uns am häufigsten Aquajogger und Sportschwimmer, genauso wie ein paar Jugendliche, die den Weg auch bei bewölktem Himmel zu uns finden. Auch auf dem Basketballfeld ist immer der ein oder andere zu finden.

Gab es Zwischenfälle?

Wir hatten bisher eine entspannte Saison, was wohl auch daran lag, dass wir dieses Jahr sehr gut aufgestellt sind: Wir hatten an besucherstarken Tagen zusätzlich zu unseren Schwimmmeistern noch eine Rettungsschwimmerin zur Hilfe, und auch die ehrenamtlichen Helfer der DLRG waren immer zur Stelle. Die Fahrraddiebstähle waren sehr ärgerlich und ungewöhnlich, sie passierten in einem engen Zeitraum und machten uns stutzig. Ansonsten gab es keine Zwischenfälle, außer einer allergischen Reaktion auf einen Bienenstich und einem Kreislaufzusammenbruch.

Welche Hoffnungen haben Sie noch für den restlichen Verlauf der Saison?

Wir wären natürlich stolz, wenn wir dieses Jahr die 100000 Besucher wieder erreichen würden. Diesem Ziel stehen wir sehr positiv gegenüber. Immerhin sind es noch mehrere Wochen, bis das Freibad schließt.

Weiterlesen
„Unterstützung der Stadt fehlt“

„Unterstützung der Stadt fehlt“

Matthias Donath Die Feuerwehr der Stadt Mühlacker steht an der Spitze vor großen Veränderungen, was ihre Einsatzbereitschaft aber nicht beeinträchtigen soll. Sie möchten als stellvertretender Gesamtkommandant der Mühlacker Feuerwehr aufhören…. »