„Wir drücken die Daumen“

Von fragen Theresa Mammel Erstellt: 12. Juli 2018, 00:00 Uhr
„Wir drücken die Daumen“ Roland Evers ist ehemaliger Vorsitzender des Partnerschaftskomitees der Stadt Maulbronn

Roland Evers

Der langjährige Wegbegleiter der Maulbronner Städtepartnerschaft mit Valdahon feuert, seit Deutschland vorzeitig ausgeschieden ist, aus alter Verbundenheit die Mannschaft aus Frankreich an, die im Finale steht.

Haben Sie bisher bei den Spielen mit der französischen Mannschaft mitgefiebert?

Ja, ich drücke auf jeden Fall den Franzosen die Daumen. Da unsere Mannschaft ja leider so früh ausgeschieden ist, bin ich schon seit einiger Zeit für Frankreich. Ich habe mir die zweite Halbzeit gegen Belgien angeschaut und muss sagen, es war ein sehr spannendes Spiel. Die Belgier haben ein gutes Spiel gemacht, gut verteidigt, und wer diese Mannschaft schlägt, muss ein Spitzenteam sein. Die Freude nach dem Schlusspfiff war auf jeden Fall groß.

Fühlen Sie sich mit ihren französischen Freunden zu WM-Zeiten besonders verbunden?

Natürlich, eine Verbundenheit ist auf jeden Fall da. Das ganze Partnerschaftskomitee fiebert mit Frankreich mit, das ist klar. Man denkt ja auch an die Freunde in Frankreich und daran, wie sie sich über den Sieg ihrer Mannschaft freuen. Da wir mit unserem Team nicht mehr mitfiebern können, liegt es sehr nahe, dass wir den Franzosen die Daumen drücken.

Ist der Austausch zurzeit besonders eng?

Er ist nicht deutlich intensiver als sonst, da der Sport nicht Hauptinhalt unserer Partnerschaft ist. Aber wenn Frankreich Weltmeister wird, wovon ich stark ausgehe, werden wir auf jeden Fall Glückwünsche nach Frankreich schicken.

Weiterlesen
„Interkultureller Dialog beim Sardellenfest“

„Interkultureller Dialog beim Sardellenfest“

Yilmaz Cebeci Über regen Besuch hat sich dieTürkisch-Islamische GemeindeMaulbronn am Wochenende beiihrem Sardellenfest gefreut. Rund um die Moschee fanden sich Muslimeund Nichtmuslime zum Gesprächund zum Feiern ein. Woher hat das… »