„Veranstaltungen sind kostenlos“

Von fragen Ulrike Stahlfeld Erstellt: 11. Februar 2019, 00:00 Uhr
„Veranstaltungen sind kostenlos“ Norbert Weimper ist Vorstandsmitglied im Förderverein Enzgärten

Norbert Weimper
Die Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben: Vom 13. bis 25. August wird auch in diesem Jahr zum „SommerevENZ“ geladen.

Die Zeit der manchmal viel zu ruhigen Sommertage ist in Mühlacker längst passé. Schon zum vierten Mal steigt in diesem Jahr das SommerevENZ. Wie ist der Stand der Planungen? Steht das Programm schon?

Um es mit Sepp Herberger zu sagen: Nach dem SommerevENZ ist vor dem SommerevENZ. Das heißt, wir arbeiten, vor allem, was die Bands und das sonstige Bühnenprogramm betrifft, bereits seit einiger Zeit mit Hochdruck daran.

Auf welche Höhepunkte dürfen sich die Besucher freuen?

Da möchten wir natürlich noch nicht zu viel verraten, und einzelne Veranstaltungen sind auch noch nicht definitiv unter Dach und Fach. Wir sind jedoch sicher, unseren Gästen wieder ein super Programm bieten zu können. Unter anderem mit Livemusik, Karaoke, schwäbischem Kabarett und bekannten Entertainern aus den USA.

Sind die Veranstaltungen kostenlos?

Ja, für die Besucher schon. Und zwar komplett. Auf der anderen Seite bedeutet das für uns, dass wir Gagen im deutlich fünfstelligen Bereich zu zahlen haben. Deshalb hoffen wir auch wieder auf Sponsoren für die SommerevENZ und einzelne Konzerte.

Welche Veränderungen sind zu erwarten?

Beim Bühnenprogramm setzen wir auf Bewährtes; natürlich auch mit neuen Bands und Akteuren. Ansonsten werden die Konzerte abends früher enden, damit die Anwohner zu ihrem wohlverdienten Schlaf kommen.

Kann der Verein auf genügend Helfer zurückgreifen?

Wir hoffen natürlich sehr, dass unsere Mitglieder wieder so fleißig sind wie in den vergangenen Jahren. Und wir freuen uns, dass, wie im letzten Jahr, auch Nichtmitglieder bereits wieder angekündigt haben, vor Ort mitzuhelfen. Weitere Helfer sind uns willkommen!

Welche weiteren Pläne gibt es?

Ganz oben auf unserem Programm steht das permanente Hegen und Pflegen der Enzgärten. Leider muss das Gelände auch ständig von Unrat befreit werden. Darüber hinaus übernehmen wir weiterhin das Catering für Veranstaltungen anderer Vereine und Organisationen wie beim Kunsthandwerkermarkt und bei den Veranstaltungen der Vhs auf der Burg. Und wir freuen uns schon auf die Einweihung des Bouleplatzes auf der Dürrmenzer Seite. Für den Platz spendet der Förderverein Sitzbänke, und eventuell veranstalten wir ein Eröffnungs- oder Einweihungsfest.

Weiterlesen
„Eine spürbare Entlastung“

„Eine spürbare Entlastung“

Eberhard LencknerDer Bauamtsleiter der Gemeinde Wiernsheim wird seit Anfang des Jahres durch zwei zusätzliche Architektinnen unterstützt. Welchen Umfang umfassen die neu geschaffenen Architektenstellen? Wir haben seit dem 1. Januar dieses… »