„Thema brennt auf den Nägeln“

Von fragen Ulrike Stahlfeld Erstellt: 12. August 2019, 00:00 Uhr
„Thema brennt auf den Nägeln“ Bernd Bruckner ist Mitglied der[[br]]Arbeitsgruppe[[br]]Mosolf im Bürgerverein Illingen

Bernd Bruckner

Immer wieder herrscht vor der Spedition Mosolf Ausnahmezustand, weil parkende Lastwagen die Straße blockieren. Mit einer Unterschriftenaktion und weiteren Aktionen will der Bürgerverein Illingen eine zukunftsträchtige Lösung auf den Weg bringen, die die Interessen der Bürger und der Spedition berücksichtigt.

Wie kam es zur Gründung der Arbeitsgruppe Mosolf?

Wir haben uns im Bürgerverein Gedanken gemacht, wie wir seitens der Bürgerschaft die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat unterstützen können, damit in der Sache Mosolf eine Lösung gefunden wird. Deshalb haben wir eine Arbeitsgruppe gegründet, der Michael Bareis, Uwe Kitzberger und ich angehören. Als erste Aktion sind wir an die Öffentlichkeit gegangen, um die Problematik nochmals darzulegen.

In einem nächsten Schritt hat die Arbeitsgruppe eine Unterschriftenaktion gestartet. Seit wann und wie werden Unterschriften gesammelt?

Die Aktion startete vor rund drei Wochen. Dabei gehen wir bewusst nicht von Haus zu Haus. Die Leute sind es nach Bürgerbegehren und Wahlen überdrüssig, auf diese Weise auf ein Thema angesprochen zu werden. Wir sprechen die Bürger auf der Straße an, erreichen die Leute über nachbarschaftliche Kontakte und den Bürgerverein.

Sind Sie mit den Rückmeldungen zufrieden?

Ja, wir bekommen sehr viele Rückmeldungen. Das Thema brennt den Menschen schon auf den Nägeln. Vor allem sind nicht nur die Anwohner betroffen, sondern ganz Illingen. Schließlich betreffen verstopfte Straßen auch die Menschen, die zum Beispiel einfach aus dem Ort rausfahren wollen oder die im Ort Besorgungen zu erledigen haben.

Wie viele Unterschriften hat die Arbeitsgruppe bislang gesammelt?

Wir haben jetzt rund 400 Unterschriften und möchten natürlich diese Zahl bis zum Ende der Sommerferien noch weiter erhöhen. Die Listen sollen dann bei der vom Bürgerverein geplanten Podiumsdiskussion am 1. Oktober im SVI-Vereinsheim an die Vertreter der Gemeinde übergeben werden, damit sie sehen können, dass die Bürgerschaft hinter ihnen steht. Unser Ziel ist eine zukunftsträchtige Lösung, mit der die Spedition arbeiten und die Bürger leben können.

Wo kann man seine Unterschrift abgeben?

Kontaktadressen sind auf der Internetseite des Vereins zu finden unter www.illingen-buergerverein.de.

Weiterlesen
Mobilitätszentrale am Bahnhof ist wieder geöffnet

Mobilitätszentrale am Bahnhof ist wieder geöffnet

Hannelore Schuster Mit der Übernahme des Nahverkehrs auf der Schiene durch Abellio wurde auch das Reisezentrum der DB im Mühlacker Bahnhof geschlossen. Nach einer Übergangszeit hat nun die Mobilitätszentrale neu… »