„Schwänzen wird nicht toleriert“

Von fragen Ulrike Stahlfeld Erstellt: 22. Juli 2019, 00:00 Uhr
„Schwänzen wird nicht toleriert“ Dr. Hans-Joachim Blum leitet die Mörike-Realschule und ist zudem Geschäftsführender Schulleiter

Dr. Hans-Joachim Blum

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Manche Schüler, aber auch manche Eltern können den Beginn kaum erwarten und wollen schon früher in den Urlaub starten. An den Schulen hat man dafür wenig Verständnis.

Kommt es vor, dass bei Ihnen Eltern anfragen, ob sie mit ihren Kindern ein paar Tage vor Ferienbeginn in den Urlaub fahren können?

Dies kommt in Einzelfällen vor, wird jedoch nur genehmigt, wenn wichtige persönliche Beurlaubungsgründe nach der Schulbesuchsverordnung vorliegen. Wenn die Begründung jedoch lautet, da passiert eh nichts mehr, dann fehlt das Verständnis, denn die letzten Tage werden zu Ausflügen, Wandertagen, Klassenfesten und mehr genutzt und dienen dem Klassenklima, dem sozialen Lernen, und vielfach werden Ziele wie die Schwäbische Alb, die Wilhelma oder die Experimenta gewählt, die Lernstoffe veranschaulichen.

Wie reagieren Sie? In welchen Fällen wird das „Schwänzen“ der letzten Schultage geduldet?

Ein „Schwänzen“ wird nicht toleriert. Wenn es bekannt wird, erfolgt ein Bußgeldverfahren über den Schulträger.

Apropos letzte Schultage. Die Klassenarbeiten sind geschrieben, die Zeugnisse sind vermutlich fertig. Da gibt es in der Schule nur noch wenig zu tun, oder?

Das sind „fake news“, denn die Lehrer schreiben noch Zeugnisse, beraten Schüler und Eltern, bereiten Abschlussfeiern, Sporttage und so weiter vor, und die Schulleitungen sind schon an den Vorbereitungen für das nächste Schuljahr – zum Beispiel Lehraufträge und Stundenpläne erstellen –, damit es nach den Ferien gleich voll losgehen kann.

Ihre Schülerinnen und Schüler haben mehr als sechs Wochen Ferien. Wann wird es für Sie und die Kollegen wieder ernst?

Die Schüler starten ausnahmsweise an einem Mittwoch, dem 11. September. Viele Kollegien treffen sich aber schon am Montag, um sich auf den Schulstart gemeinsam vorzubereiten. Ich wünsche allen Lehrkräften, Eltern und den Schülern schon heute erholsame Ferien!

Weiterlesen
„Arbeiten uns gemeinsam vor“

„Arbeiten uns gemeinsam vor“

Katja MastDie Abgeordnete hatte für Klara Geywitz und Olaf Scholz votiert, doch eine klare Mehrheit der Mitglieder wollte das Duo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an der SPD-Spitze. Was sagen… »