„In der Regel keine Probleme“

Von fragen Thomas Sadler Erstellt: 6. September 2018, 00:00 Uhr
„In der Regel keine Probleme“ Ulrich Saur, Leiter des Mühlacker[[br]]Ordnungsamts

Ulrich Saur
Polizei und City-Streife sollen auf dem Straßenfest sowie außerhalb des Geländes für Sicherheit sorgen.

Das Thema Sicherheit spielt bei Großveranstaltungen eine wichtige Rolle. Welche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Besucher ergreift die Stadt?

Das Mühlacker Straßenfest ist eine traditionelle Veranstaltung, die in der Regel problemlos verläuft. Wir führen am Samstagnachmittag eine Abnahme durch, bei der jeder Verein und jede Gruppierung einen Verantwortlichen benennen muss, der im Notfall telefonisch erreichbar ist.

Außerdem ist die City-Streife außerhalb des Festgeländes im Einsatz und wird zum Beispiel auf der Bahnhofstraße nach dem Rechten sehen, um zu verhindern, dass heimkehrende Festbesucher oder Durchziehende für Vandalismus sorgen.

Gibt es eine Kooperation zwischen der für die Stadt tätigen Citystreife und der Polizei? Wozu sind sie jeweils zuständig?

Die Polizei läuft innerhalb des Festgeländes Streife, die City-Streife nur außerhalb. Zwischen beiden ist Kontakt hergestellt.

Werden Jugendliche in Bezug auf Alkohol kontrolliert?

Die Möglichkeit dazu hat die Polizei. Darüber hinaus ist der Verein Miteinanderleben unterwegs, um präventiv schon am früheren Samstagabend mit Jugendlichen zu sprechen.

Werden Stände daraufhin kontrolliert, ob sie Alkohol an Jugendliche ausschenken?

Eine Kontrolle während der Veranstaltung ist schwierig. Jedoch achten wir zum Beispiel darauf, dass an den einzelnen Ständen das preisgünstigste Getränk ein alkoholfreies ist.

Gab es in den vergangenen Jahren besondere Vorfälle wie Schlägereien auf dem Mühlacker Straßenfest?

Bei großen Veranstaltungen, die von beträchtlichen Massen von Gästen besucht werden, kann es durchaus zu kleineren oder größeren Streitigkeiten kommen. Manchmal passiert überhaupt nichts, und alles ist ruhig, ein anderes Mal gibt es gleich zwei oder drei unerfreuliche Vorkommnisse.

Weiterlesen
„Geflüchtete Menschen sind Pioniere“

„Geflüchtete Menschen sind Pioniere“

Mehrnousch Zaeri-Esfahani Im Erzählcafé „Angekommen in Deutschland“ berichten Menschen über ihre Erfahrungen in einer neuen Kultur. Mehrnousch Zaeri-Esfahani ist im Iran geboren und lebt seit den 1980er Jahren in Deutschland…. »