„Fahrplan ist überarbeitet“

Von fragen Ramona Deeg Erstellt: 13. August 2018, 00:00 Uhr
„Fahrplan ist überarbeitet“ Jürgen Idziok ist Vorsitzender des Bürgerbusvereins in Wiernsheim

Jürgen Idziok
Der Probebetrieb des Wiernsheimer Bürgerbusses nach Großglattbach beginnt am 3. September. Die Vorbereitungen sind in den letzten Zügen.

Sie bereiten gerade den Linienstart nach Großglattbach vor. Was muss noch erledigt werden?

Hier sind wir in den letzten Vorbereitungen, die Fahrplan-Flyer müssen noch gedruckt und die neuen Haltestellen-Schilder ausgestellt werden. Dann folgt noch die Schulung der Fahrer, die sich auf die Streckenführung und den Standort der Haltepunkte bezieht.

Apropos: Haben Sie genügend Fahrer oder würden Sie sich über Verstärkung freuen?

In den vergangenen Monaten wurde unser Team durch vier neue Fahrer verstärkt, wir haben aber auch drei verloren. Weitere Fahrer sind uns jederzeit willkommen und erleichtern uns die Fahrerdisposition.

Wie wirkt sich die Erweiterung nach Großglattbach im Fahrplan aus?

Durch die Einbindung von Großglattbach musste der gesamte Fahrplan überarbeitet werden. Unser Ziel war es, im bestehenden Fahrplan so wenig wie möglich zu verändern. Im reinen Linienverkehr möchte ich nicht von mehr Aufwand sprechen, unsere Vormittagstouren haben sich um rund neun Kilometer je Tour verlängert, unsere Fahrer freuen sich schon auf die neue Tour und die Fahrgäste aus Großglattbach.

Wie oft wird Großglattbach angesteuert?

Ab Montag, 3. September, fahren wir an vier Tagen pro Woche dreimal täglich in den Vormittagstouren Großglattbach an.

Ist das so in Stein gemeißelt, oder kann das je nach Bedarf noch angepasst werden?

Wir fahren ab September einen mit der Stadt Mühlacker und dem Landratsamt vereinbarten einjährigen Probebetrieb. Bei Bedarf können wir anschließend Großglattbach auch in die Nachmittagstouren einbinden. Anpassungen sind immer möglich, da sind wir flexibel.

Es gibt auch ein neues Fahrzeug. Warum?

Unser alter Bürgerbus hat Anfang Juli durch einen Motorschaden einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten. Schon in der Vergangenheit hatten wir sehr hohe Reparaturkosten, so dass wir uns für die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs entschieden haben.

Was unterscheidet das Modell von seinem Vorgänger?

Der neue Bus hat einen bequemeren niederen Einstieg, einen breiten Zwischengang und genügend Platz für Rollatoren und ist zudem voll klimatisiert.

Weiterlesen
„Erste Resonanz ist sehr positiv“

„Erste Resonanz ist sehr positiv“

Jürgen IdziokDer Wiernsheimer Bürgerbus fährt seit drei Wochen auch nach Großglattbach. Dafür soll weiterhin die Werbetrommel gerührt werden. Wie hat die neue Verbindung in den ersten Wochen funktioniert? Wir hatten… »