„Ein bis zwei Beleidigungen“

Von Fragen von Maik Disselhoff Erstellt: 24. September 2013, 00:00 Uhr
„Ein bis zwei Beleidigungen“ Amtsleiter Ulrich Saur war in Mühlacker für die Wahl zuständig.

Ulrich Saur
Bei der Bundestagswahl gab es in Mühlacker weniger ungültige Stimmen als beim Urnengang 2009

Wie viel ungültige Stimmen haben ihre Wahlhelfer am Sonntagabend gezählt?

Es gab 178 ungültige Erststimmen, bei den Zweitstimmen waren 154 ungültig. Damit gab es weniger ungültige Stimmen als bei der Wahl 2009.

Lag den ungültigen Stimmen ein fehlerhaftes Abstimmungsverhalten zugrunde, oder nutzten die Wähler die Abstimmung, um im Stillen zu protestieren?

In vielen Fällen wurde der Stimmzettel ohne einen Vermerk durchgestrichen, was man als Protest werten könnte. Bei den ungültigen Erststimmen spielt eine Rolle, dass manche Parteien nur bei der Zweitstimme wählbar waren. Wenn eine solche Partei, wie beispielsweise die Tierschutzpartei, gewählt wurde, fehlte manchmal das Kreuz bei der Erststimme. Vermutlich, weil die Partei dort keinen Direktkandidaten stellte. Deshalb sind mehr Erst- als Zweitstimmen ungültig.

Gab es kuriose, witzige oder bissige Bemerkungen auf dem Stimmzettel?

Es gab keine dramatischen Vermerke, es gab allerdings ein bis zwei Beleidigungen, die sich gegen die Politiker im Allgemeinen richteten.

Gab es politische Bemerkungen als konkreten Ausdruck des Protests?

Nein.

Was passiert jetzt mit den Stimmzetteln?

Der Kreiswahlleiter bekommt die ungültigen Stimmen vorgelegt, die er dann nochmals kontrolliert. Die gültigen Stimmzettel werden bei uns im Wahlraum eingelagert, bis das amtliche Wahlergebnis rechtskräftig feststeht und dies vom Kreiswahlleiter mitgeteilt wurde. Erst dann werden die Stimmzettel vernichtet.

Weiterlesen
„Gefahrzeichen weist auf die Änderung hin“

„Gefahrzeichen weist auf die Änderung hin“

Stefanie GrätherAutofahrer aufgepasst: Auf der Mühlacker Bahnhofstraße ist an zwei Einmündungen – am Stichsträßchen bei der Drehscheibe und an der Ausfahrt Igelsbach – die Rechts-vor-links-Regel aufgehoben. Der Verkehr auf der… »