„Durchschnittlich 102 Besucher“

Von fragen Ulrike Stahlfeld Erstellt: 14. Januar 2019, 00:00 Uhr
„Durchschnittlich 102 Besucher“ Gudrun Gallus[[br]]leitet das Jugendhaus ProZwo

Gudrun Gallus
Im Mühlacker Jugendhaus steht ab 22. Januar die Wahl der Jugendräte an. Auch in Zukunft will das ProZwo mit einem breiten Angebot punkten.

Mit welchen Wünschen und Erwartungen geht das Team des Jugendhauses in das neue Jahr?

Das Jugendhaus ist mit seinen vielseitigen Angeboten zu einer festen Größe in der Mühlacker Kulturlandschaft geworden. Wir wünschen uns, dass es auch weiterhin so gut angenommen wird wie bisher. Von den Erwachsenen wünschen wir uns, dass sie die Zeit nicht vergessen, als sie selbst jung waren.

Das Veranstaltungsprogramm für die ersten Monate steht bereits fest. Was sind die nächsten Termine?

Ab dem 22. Januar werden die neuen Jugendräte gewählt. Es gibt 15 Kandidaten, von denen die gewählten neun über das Programm und über Anschaffungen mitbestimmen dürfen. Die Ergebnisse werden auf einer Wahlparty am 9. Februar bekanntgegeben. Als nächstes Highlight wird die Künstlerin Chong-Im Neukamm den Jugendlichen die koreanische Teezeremonie zeigen, und in Kooperation mit der Volkshochschule finden im März und April drei Konzerte für Jung und Alt statt. Des Weiteren planen die Jugendräte eine orientalische Nacht mit Livemusik und internationalem Buffet. Für Jugendliche ab 16 Jahren findet von 8. bis 10. März eine Wochenendfreizeit im Freizeitheim des Jugendrings Enzkreis im Schwarzwald statt. Anmelden kann man sich ab sofort im ProZwo.

Wer besucht das Mühlacker Jugendhaus?

Das ProZwo ist Treffpunkt für Jugendliche aller Altersgruppen und vieler Nationalitäten. Das Durchschnittsalter lag 2018 bei 16,2 Jahren, der Mädchenanteil betrug knapp 30 Prozent. Besucht wurde das Haus während der Erhebung von durchschnittlich 102 Gästen pro Tag.

In der Vergangenheit hörte man von Problemen im Umfeld des Hauses …

Probleme in den Enzgärten werden oft durch Personen ausgelöst, die keine Jugendhausbesucher sind und zu Zeiten, in denen das Jugendhaus geschlossen hat. Wenn wir Störungen im Umfeld bemerken, greifen wir ein und sprechen mit den Jugendlichen. Weil den Besuchern und ganz besonders unseren Jugendräten das Haus als Treffpunkt sehr am Herzen liegt, sorgen sie im und ums Haus für Ruhe und räumen sogar auf.

Weiterlesen
„Heiß auf Lesen sorgt für Spaß“

„Heiß auf Lesen sorgt für Spaß“

Claudia Heiler Leseförderung mit Spaßfaktor: In der Stadtbibliothek geht die Aktion „Heiß auf Lesen“ in die nächste Runde. Auf die jungen Teilnehmer warten spannende Bücher und Preise. Die landesweite Aktion… »