„Da wird keiner vergessen“

Von fragen Steffen-Michael Eigner Erstellt: 1. Februar 2018, 00:00 Uhr
„Da wird keiner vergessen“ Tina Regelmann

Tina Regelmann

Trotz einer leichten Gehbehinderung macht die 46-Jährige seit 2013 immer wieder bei Laufend Fit mit

Wann haben Sie das erste Mal bei Laufend Fit mitgemacht?

Das war 2013, als der Mahle-Lauf letztmals Behr-Lauf hieß. Seither bin ich zweimal über fünf Kilometer und dreimal über zehn Kilometer gestartet.

Warum hatten Sie sich angemeldet?

Ich wollte wissen, ob ich es auch schaffen kann. Und ich wollte meinen Kindern zeigen, dass man etwas schaffen kann, wenn man sich anstrengt.

Sie haben eine leichte Gehbehinderung…

Ja, mein linkes Bein ist etwa drei Zentimeter kürzer, und das Gelenk ist fest. Ich kann den Fuß nicht abrollen. Für jemanden, der hinter mir läuft, sieht es lustig aus.

Inwieweit ist das ein Handicap?

Man ist dadurch automatisch etwas langsamer und muss sich mehr anstrengen.

Mit welchen Erwartungen sind Sie damals zu Laufend Fit gekommen?

Mit viel Neugier und der Erwartung, eine Anleitung zu bekommen. Das wurde voll erfüllt.

Was hat Ihnen am meisten gefallen?

Dass keiner schief angeguckt wird, egal wie schnell oder langsam man ist oder welche Figur man hat. Und es gibt bei den Trainern keine Lieblinge, da wird keiner vergessen.

Wie regelmäßig laufen Sie?

Über den Winter, wenn es kalt ist, auch mal zwei bis drei Monate nicht. Ansonsten versuche ich mindestens einmal pro Woche laufen zu gehen, meist mit einer Freundin, manchmal auch zu dritt.

Werden Sie dieses Jahr wieder am Mahle-Lauf teilnehmen?

Ja sicher. Über zehn Kilometer, so wie die letzten drei Male. Die zweite Runde ist dann zwar etwas zäh, aber ich möchte an meine Grenzen gehen. Mein größter Stolz ist immer, wenn ich es geschafft habe.

Laufend Fit 2018 steht in den Startlöchern. Noch bis einschließlich 20. Februar
ist die Anmeldung online möglich unter
www.muehlacker-tagblatt.de/laufend-fit

Weiterlesen
„Es läuft bislang sehr gut“

„Es läuft bislang sehr gut“

Konrad TeufelSeit neun Wochen läuft der Abriss des Mühlehofs, der in dieser Woche, wenn der große 100-Tonnen-Abrissbagger zum Einsatz kommen soll, in eine neue, spannende Phase geht. Wie laufen bislang… »