Vorsicht! Kunst mit starker Sogwirkung

Die neue Ausstellung des Sammlerehepaars Alison und Peter Klein zeigt Schätze aus dem Fundus ihrer Aborigine-Kunst

Von Maik Disselhoff Erstellt: 31. Oktober 2015, 00:00 Uhr
Vorsicht! Kunst mit starker Sogwirkung Im Nußdorfer Kunstmuseum können Besucher im Rahmen der neuen „Hängung #14“ mit den vielfältigen Bildwelten der australischen Ureinwohner in Berührung kommen. Fotos: Disselhoff (3), privat (2)

Die Kunst der australischen Ureinwohner birgt Geheimnisse, die der Betrachter nicht entschlüsseln kann. Genau das macht neben faszinierenden Farben und Formen den Reiz der Bilder aus, die noch bis

Weiterlesen

Gospelchor Iptingen feiert Jubiläum

Iptingen/Mühlacker (pm). Sein 25-jähriges Bestehen feiert der Gospelchor Iptingen, der einer der ersten Gospelchöre in der Umgebung war, mit zwei Konzerten. Unter der Leitung von Marcus Zierle ist die Formation… »