Wespennest im Schornstein bringt Menschen in Gefahr

Erstellt: 31. Oktober 2014, 00:00 Uhr

Pforzheim (pol). Die Ursache für die Kohlenmonoxidvergiftung von vier Hausbewohnern am Dienstag an der Pforzheimer Erbprinzenstraße (wir berichteten) war nicht, wie zunächst von der Polizei vermutet, ein defekter Gasboiler, sondern ein Wespennest im Schornstein.

Die Abgase der Feuerstätte konnten aufgrund der Behausung der tierischen Baumeister nicht mehr abziehen und verbreiteten sich deshalb in der Wohnung der Familie. Die beiden Erwachsenen konnten inzwischen wieder in ihre Wohnung zurückkehren. Ihre zwei- und dreijährigen Kinder sind noch zur Beobachtung im Krankenhaus.

Weiterlesen

DDR-Museum feiert Jubiläum mit Vortrag

Pforzheim (pm). Das DDR-Museum feiert seinen 20. Geburtstag mit einem Vortrag des Autors und Essayisten Dr. Gerd Koenen zum Thema „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. Die Veranstaltung findet am heutigen… »