Unbekannter schlägt und beraubt alkoholisierten Mann

Erstellt: 13. März 2018, 15:33 Uhr

Pforzheim (pol). Ein 57-Jähriger soll am Montagabend in Pforzheim  Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden sein. Nach seinen Schilderungen sei er im Bereich der Belfortstraße niedergeschlagen worden.

Wie das Präsidium Karlsruhe am Dienstag berichtete, war der alkoholisierte Mann gegen 21.30 Uhr stark blutend auf der Wache erschienen. Er habe angegeben, zuvor in einer Gaststätte an der Westlichen Karl-Friedrch-Straße gewesen zu sein. Nachdem er sie verlassen habe, sei er im Bereich der Belfortstraße plötzlich von hinten attackiert worden und bewusstlos auf den Boden gestürzt. Als er wieder zu sich gekommen sei, habe er eine stark blutende Platzwunde an seinem Hinterkopf festgestellt und bemerkt, dass ihm Bargeld fehle. Eine genaue Uhrzeit, wann er die Gaststätte verlassen und das Bewusstsein verloren hatte, konnte das 57 Jahre alte Opfer laut Polizei nicht sagen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder in der Zeit zwischen 19.30 und 21.30 Uhr im Tatortbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Telefon 0721/939-5555 zu melden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat der Mann zugegeben, den Raubüberfall nur vorgetäuscht zu haben. Lesen Sie den Artikel dazu.

Weiterlesen

Einbruchsalarm in Bretten

Bretten/Mühlacker (lh). Weil die Brettener Polizei am Sonntag wegen einer Vielzahl von Einsätzen gefordert war, mussten Beamte aus Mühlacker aushelfen. Laut eines Sprechers des Präsidiums Karlsruhe hat es gegen Mittag… »