Tankstellen-Räuber flüchten ohne Beute

Erstellt: 11. Januar 2019, 17:29 Uhr

Pforzheim (pol). Zwei maskierte und bewaffnete Täter haben am frühen Freitagmorgen versucht, eine Tankstelle in der Pforzheimer Innenstadt zu überfallen. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.

Als die Räuber gegen 4.15 Uhr auftauchten, befand sich neben der 27-jährigen Kassiererin ein 57-jähriger Kunde im Verkaufsraum. Wie sie berichteten, hätten die beiden maskierten und dunkel gekleideten Männer – einer war mit einer goldfarbenen Pistole bewaffnet – lautstark das Geld aus der Kasse gefordert. Dann seien sie allerdings aus der Tankstelle geflüchtet.
Wegen der jugendlichen Stimmen werden die Täter auf etwa 16 bis 20 Jahre geschätzt. Im Rahmen ihrer Fahndung stieß die Polizei auf zwei Verdächtige, wobei einer fliehen konnte. Ob der festgenommene 19-Jährige, gegen den bereits ein Haftbefehl wegen eines anderen Falles besteht, im Zusammenhang mit dem versuchten Überfall steht, werde noch ermittelt, teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe mit.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721/666-5555 beim Kriminaldauerdienst in Karlsruhe zu melden.

Weiterlesen

Verdächtiger Geruch ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Pforzheim (pol). Eine kurze Aufregung hat es am Dienstagmorgen am Schulstandort an der Ecke Zerrenner und Berlinerstraße in Pforzheim gegeben, wo provisorisch Klassen des Theodor-Heuss-Gymnasiums untergebracht sind. Als SIE MÖCHTEN… »