Schlägerei in Pforzheim gibt Polizei Rätsel auf

Erstellt: 14. November 2017, 15:57 Uhr

Pforzheim (pol). Am Montagabend ist es in der Pforzheimer Nordstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten gekommen. Die Polizei hofft auf Zeugen, die Näheres über die Schlägerei berichten können.

Gegen 21 Uhr hatte eine Passantin gemeldet, dass sich im Klingelpark mehrere Jugendliche zusammenrotten würden. Als die Beamten des Polizeireviers Pforzheim-Nord wenige Minuten später am Park ankamen, war dort eine Prügelei mit etwa zehn bis 15 Beteiligten im Gang. Als die Männer den Streifenwagen sahen, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Berthold-/Wittelsbacherstraße. Einer der Beteiligten, ein 26-jähriger Mann aus Pforzheim, wurde von den Beamten gestellt und vorläufig festgenommen. Als Erklärung für seine Verletzungen im Gesicht gab er nur an, dass diese von einem Sturz herrühren würden.

Weitere Angaben wollte er jedoch nicht machen. Bei einer anschließenden Überprüfung des Parks entdeckten die Polizisten mehrere Blutflecken auf dem Fußweg sowie einen Teleskopschlagstock. Die Hintergründe der Auseinandersetzung liegen laut Polizei bisher völlig im Dunkeln.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Hintergründen oder zu Beteiligten geben können, sich telefonisch mit dem Polizeirevier Pforzheim-Nord unter 07231/186-3211 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen

Neue Idee für das Vaihinger Schloss

Vaihingen/Enz (md). Ob Vaihingen einen neuen Schlossherrn bekommt, ist nach wie vor unklar. Immerhin konkretisiert das Land als Besitzer des Vaihinger Wahrzeichens nun seine Vorstellungen von einer künftigen Nutzung. Das… »