Polizei: Keine vorsätzliche Brandstiftung

Ursache des Feuers im Burger King soll ein technischer Defekt im Abluftsystem gewesen sein – Sachverständiger wird hinzugezogen

Von Thomas Sadler Erstellt: 31. Dezember 2015, 00:00 Uhr
Polizei: Keine vorsätzliche Brandstiftung Einen hohen Sachschaden hat das Feuer bei Burger King trotz eines massiven Feuerwehreinsatzes angerichtet. Das Dach ist eingestürzt. Fenster und Firmenschriftzug sind zu Bruch gegangen. Fotos: Eisemann

Das Gebäude von Burger King auf der Wilferdinger Höhe in Pforzheim ist zu einem großen Teil ein Raub der Flammen geworden. Vorsätzliche Brandstiftung schließt die

Weiterlesen

Polizist erkennt gesuchten Täter

Pforzheim (pol). Die Orts- und Personenkenntnisse eines Polizisten sind einem gesuchten Straftäter zum Verhängnis geworden. Der 20-Jährige wurde von dem Beamten, der privat unterwegs war, gesehen, als er in eine… »