Dreister 17-Jähriger schlägt Polizist und wird festgenommen

Erstellt: 19. Februar 2019, 16:49 Uhr

Pforzheim (pol). Ein Angriff auf einen Polizisten hat dazu geführt, dass ein 17-Jähriger die Nacht zum Dienstag in der Gewahrsamszelle des Reviers Pforzheim-Nord verbringen musste.

Der Jugendliche war gegen 23.45 Uhr auf der Wache erschienen und hatte ein Ladekabel fürs Handy verlangt, damit er seine Mutter anrufen könne. Als er keines bekam, forderte er, die Polizei möge ihn nach Hause bringen, was ihm eine weitere Absage einbrachte. Die Nummer der Mutter wisse er nicht auswendig.

Also ging er, um kurze Zeit später zurückzukehren und sich provozierend vor den Polizisten aufzubauen. Als die ihn nach draußen eskortierten, boxte der 17-Jährige, der 1,14 Promille intus hatte, einen der Beamten gegen den Arm.

Weiterlesen

Mutmaßlicher Mörder mit Mafia-Kontakten

Karlsruhe/Pforzheim. Fast zwei Stunden lang hat der 42-jährige Pforzheimer auf der Anklagebank des Landgerichts Karlsruhe am Donnerstag mit ruhiger Stimme berichtet, was aus seiner Sicht am Abend des 29. August… »