Drei Schwerverletzte nach Auffahrunfall in Pforzheim

Erstellt: 31. August 2017, 17:51 Uhr

Pforzheim (pol). Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend, gegen 23.15 Uhr auf der Bundesstraße 294 ereignet hat, sind zwei Frauen und ein Mann schwer verletzt worden.

Eine 19-jährige Fiat-Fahrerin war laut Polizei in Fahrtrichtung Pforzheim unterwegs. An der Abzweigung zur Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Nord zeigte die Ampel zunächst Rot. Die 19-Jährige konnte aber – vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit – nicht rechtzeitig anhalten und fuhr auf einen VW auf, dessen 54-jähriger Lenker beim Umschalten auf Grünlicht gerade beschleunigte.

Die Pforzheimer Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 17 Kräften vor Ort und musste die 22-jährige Beifahrerin im Fiat mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreien. Drei Rettungswagen und ein Notarzt waren im Einsatz. Der Sachschaden wird von der Polizei auf circa 5000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Falscher Polizist tappt in die Falle

Karlsbad/Pforzheim (pol). Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Mittwoch Haftbefehl gegen einen 21-Jährigen erwirkt. Der Mann wird des versuchten gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs beschuldigt. Das war passiert: Am Montag hatte bei… »