Chemikalien-Mix in Pforzheimer Firma: Feuerwehr rückt aus

Erstellt: 28. Februar 2018, 17:38 Uhr

Pforzheim (pol). Nach einer versehentlichen Mischung zweier Chemikalien ist am Mittwoch das Firmengebäude einer Gold- und Silberscheideanstalt im Industriegebiet „Brötzinger Tal“ vorsorglich geräumt worden. Nach Polizeiangaben waren bis zu 60 Mitarbeiter betroffen. Menschen kamen durch den Chemikalien-Mix nicht zu Schaden.

Wie vor Ort von der Polizei festgestellt wurde, waren in dem Unternehmen bereits am Morgen in einem Gefäß etwa 30 Kilogramm Ethylenglycol mit rund zehn Kilogramm Salpetersäure vermischt worden. Warum dies geschah, ist bisher noch unklar. Als die Mischung Firmenmitarbeitern aufgefallen war, schlugen diese Alarm. Die Verantwortlichen des Unternnehmens waren wegen einer möglichen unerwünschten Reaktion in Sorge. Neben der Feuerwehr wurden Fachleute eines Chemiekonzerns sowie Spezialisten des Landeskriminalamtes zurate gezogen. Vorsorglich rückten auch Rettungsdienste zur Firma aus. Zudem waren die Kriminalpolizei und der Fachdienst für Gewerbe- und Umweltstraftaten vor Ort. Darüber hinaus war auch das Umweltamt der Stadt Pforzheim eingeschaltet worden.

Wegen der Einsatzfahrzeuge mussten die Industriestraße und die Adolf-Richter-Straße gesperrt und der Verkehr von der Polizei umgeleitet werden. Das Unternehmen wurde zwischen 14 und 15 Uhr geräumt, um Personenschäden bei möglichen unvorhersehbaren Reaktionen des Gemischs vorzubeugen. Anschließend verdünnten es die Wehrleute und konnten Entwarnung geben.

Im Einsatz war der Gefahrgutzug der Feuerwehr Pforzheim mit sechs Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften.

Weiterlesen
Transporter brennt auf Klinik-Parkplatz

Transporter brennt auf Klinik-Parkplatz

Pforzheim (pol/the). Vor den Toren des Klinikums Siloah St. Trudpert in Pforzheim ist am Donnerstagmorgen ein Kleintransporter in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei auf SIE MÖCHTEN DEN KOMPLETTEN ARTIKEL LESEN?… »