Brandstifter stellt sich

Erstellt: 12. Januar 2019, 00:00 Uhr

Pforzheim (pol). Nach einem Feuer am Dienstagmorgen in einer Wohnung an der Pforzheimer Parkstraße ist ein 35-jähriger Bewohner als mutmaßlicher Brandstifter festgenommen worden.

Es sei davon auszugehen, so die Polizei, dass der Mann in Selbstmordabsicht in seiner Wohnung Feuer gelegt habe, die er jedoch anschließend verließ. Der rasche Einsatz eines Nachbarn und der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Der 35-Jährige habe sich tags darauf selbst der Polizei gestellt und die Brandstiftung zugegeben, teilte das Präsidium Karlsruhe am Freitag mit.

Weiterlesen

Verdächtiger Geruch ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Pforzheim (pol). Eine kurze Aufregung hat es am Dienstagmorgen am Schulstandort an der Ecke Zerrenner und Berlinerstraße in Pforzheim gegeben, wo provisorisch Klassen des Theodor-Heuss-Gymnasiums untergebracht sind. Als SIE MÖCHTEN… »