23. Februar: Polizei warnt Krawallmacher

Erstellt: 21. Februar 2019, 14:18 Uhr
23. Februar: Polizei warnt Krawallmacher An diesem Samstag sollen die Menschen in Pforzheim friedlich den Ereignissen am 23. Februar 1945 Gedenken. Gegen Gewalt will die Polizei allerdings entschlossen vorgehen. Archivfoto: Deeg

Pforzheim (pol). An diesem Samstag finden in Pforzheim die Gedenkveranstaltungen anlässlich der Zerstörung der Stadt am 23. Februar 1945 statt.

Laut dem Präsidium Karlsruhe werden in Pforzheim sowohl friedliche Kundgebungen und Aufzüge als auch Protestaktionen erwartet, durch die es voraussichtlich auch zu Störungen sowie Verkehrsbehinderungen – insbesondere im Pforzheimer Nordstadtgebiet -kommen könne.

Weil es in der Vergangenheit an diesem Tag immer wieder zu Ausschreitungen gekommen ist, hat sich die Polizei in Kooperation mit der Stadt auf das Ereignis entsprechend vorbereitet. Aggressionen hätten sich früher schon gegen Absperrmaßnahmen, aber auch gegen die Polizisten gerichtet, so das Präsidium, die an die Teilnehmer appelliert, friedlich zu bleiben. ,,Der gesetzliche Auftrag der Polizei ist es, unabhängig von Meinungen das Demonstrationsrecht aller friedlichen Versammlungsteilnehmer zu schützen“, erklärte der diesjährige Einsatzleiter, Leitender Polizeidirektor Christian Ostertag, nach der Abschlussbesprechung am Mittwoch im Pforzheimer Rathaus.

Keine Toleranz gebe es jedoch bei rechtsextremistischen oder ausländerfeindlichen Aktionen sowie bei Gewalttätigkeiten, warnt Ostertag diejenigen, die auf Krawall aus sind, und kündigt an: Gegen Störer werde entschlossen und konsequent vorgegangen.

Wichtig ist der Polizei auch die Transparenz der polizeilichen Maßnahmen gegenüber friedlichen Demonstranten. ,,Daher setzen wir auch wieder unsere besonders geschulten Anti-Konflikt-Teams ein, die das Verhalten der Polizei erklären und damit hoffentlich sich anbahnende Eskalationen vermeiden können“, so der Leiter abschließend.

Weiterlesen

Bus erfasst Fußgängerin

Pforzheim (pol). Schwere Verletzungen hat am Donnerstagnachmittag eine Fußgängerin in Pforzheim erlitten, die beim Überqueren der Westlichen Karl-Friedrich-Straße von einem Linienbus erfasst wurde. Laut Polizei hatte der 52-jährige Fahrer des… »