18-Jähriger flüchtet mit Auto und zu Fuß

Erstellt: 29. April 2017, 00:00 Uhr

Pforzheim (pol). Ein 18-jähriger Autofahrer ist vor der Polizei geflüchtet. Letztlich wurde er dann aber doch geschnappt.

Der Lenker eines grauen Seat Toledo mit Böblinger (BB) Kennzeichen sollte am Freitag, gegen 13.20 Uhr, nach einem Geschwindigkeitsverstoß auf der Autobahn zwischen Karlsbad und Pforzheim-West auf einen Parkplatz gelotst und kontrolliert werden. Dessen Fahrer folgte zunächst, beschleunigte dann aber wieder und flüchtete. Die Beamten des Geschwindigkeitsmesstrupps der Karlsruher Verkehrspolizei verfolgten zwar das Fahrzeug zunächst noch auf der Autobahn und dann über die Anschlussstelle Pforzheim-West bis zur Wilferdinger Höhe, dort verloren sie den Seat jedoch aus den Augen.

Wenig später wurde der Pkw erneut auf der Autobahn in Richtung Stuttgart gesichtet und verfolgt. Der Fahrzeuglenker fuhr danach an der Anschlussstelle Pforzheim-Nord ab und machte sich laut Polizeibericht unter Missachtung einer roten Ampel in Richtung Pforzheim davon. Unterwegs verfuhr er sich dann aber in eine Sackgasse, wo die Fahrt an einem Grünstreifen endete. Der Fahrer flüchtete nun zu Fuß weiter in Richtung der Innenstadt. Eine Streife des Polizeireviers Pforzheim-Nord stellte den jungen Mann schließlich gegen 13.50 Uhr. Wie sich herausgestellt hat, war der 18-Jährige aus dem Raum Böblingen ohne Führerschein mit dem Auto seiner Oma unterwegs.

Das Autobahnpolizeirevier sucht nun nach Verkehrsteilnehmern, die möglicherweise durch die Fahrweise des 18-Jährigen gefährdet wurden. Diese werden gebeten, sich unter 07231/125810 zu melden.

Weiterlesen

Grundlos Fahrgäste im Zug attackiert und bespuckt

Pforzheim/Enzkreis (weg). Der Schlag kam wuchtig und völlig unerwartet. Die 16-Jährige saß am 9. März in der S-Bahn und beschäftigte sich mit ihrem Handy, als sie die Faust des Unbekannten… »