Pforzheim Wilddogs holen die Meisterschaft

Von Maik Disselhoff Erstellt: 31. Juli 2017, 16:59 Uhr
Pforzheim Wilddogs holen die Meisterschaft Kevin Murphy und sein Team haben jetzt den Aufstieg in die 2. Liga im Visier. Archivfoto: p

Pforzheim. Saisonfinale strapaziert die Nerven der Pforzheimer Fans bis zur letzten Spielsekunde: Die Pforzheim Wilddogs haben sich durch ein Remis gegen den direkten Konkurrenten den Titel in der Regionalliga gesichert. Wegen des Siegs im Hinspiel reichte das 14:14 (0:0) gegen die Weinheim Longhorns für den Gewinn des Meisterschaftspokals aus.

Das entscheidende Duell gegen den Tabellenzweiten aus Weinheim ging am Sonntag vor einer Rekordkulisse mit über 1200 Zuschauer im Holzhof-Stadion über die Bühne. Zwar haben die Wilddogs jetzt den Titel in der Regionalliga in der Tasche, doch den möglichen Aufstieg in die German-Football-League 2, sozusagen die 2. Bundesliga, müssen sich die Pforzheimer gegen den Meister der Regionalliga Bayern in zwei Play-off-Spielen im September erst noch erkämpfen.

Am Sonntag sah das Publikum auf beiden Seiten zunächst eine glänzende Leistung der jeweiligen Defense. Nach dem Führungs-Touchdown der Gäste glich der Lomersheimer Felix Dorn im Zuge eines Gegenangriffs postwendend aus. Er fing den Ball in der Endzone – 7:7. Weinheim legte nach, aber Adam Redden besorgte den Ausgleich. Es stand nun 14:14.

Kurz vor Spielende hatte der Gegner die Chance auf ein Field Goal, doch Michael Lang aus Mühlhausen blockte erfolgreich ab und konnte die Meisterschaft für Pforzheim dadurch festhalten. „Das habe ich bisher noch nie geschafft, zum ersten Mal in 25 Jahren ist mir ein Field-Goal-Block gelungen“, zeigte sich der Kapitän nach dem nervenaufreibenden Duell überglücklich.

Unter den Zuschauern war am Sonntag übrigens auch ein Fußball-Promi. KSC-Torhüter Dirk Orlishausen schaute sich den erfolgreichen Kraftakt der Pforzheim Wilddogs an.

Weiterlesen

Klassik für Kinder ab fünf Jahren

Pforzheim (pm). Marie bekommt zu Weihnachten einen Nussknacker geschenkt. Obwohl er bereits am ersten Tag teilweise zerbricht, schließt sie ihn in ihr Herz. Nachts erwacht der Nussknacker zum Leben und… »