Jagdunfall in Gündelbach: Schuss trifft Traktorfahrer

Erstellt: 9. September 2019, 18:04 Uhr
Jagdunfall in Gündelbach: Schuss trifft Traktorfahrer Jagdunfall in Gündelbach. Symbolfoto: Archiv

Vaihingen-Gündelbach (pol). Bei einem Jagdunfall in Gündelbach ist am Freitag ein 25-Jähriger von einer Gewehrkugel getroffen worden. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der junge Landwirt hatte laut dem Präsidium Ludwigsburg bei einer Erntejagd auf seinem Traktor neben einem Maisfeld im Bereich der Steinbachhofstraße gewartet, während gegen 14.30 Uhr mehrere Jäger auf flüchtendes Schwarzwild gelauert hätten. „Als ein aufgescheuchtes Wildschwein das Maisfeld verließ, gaben ein 59 und ein 71 Jahre alter Jäger jeweils mehrere Schüsse ab.“ Eines der Projektile habe die Scheibe des Traktors durchschlagen und den Fahrer ins Bein getroffen.

Seine 18-jährige Beifahrerin sei durch Glassplitter verletzt und ebenfalls im Krankenhaus behandelt worden. Die Schusswaffen der beiden Jäger wurden laut Präsidium sichergestellt. „Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung führt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.“

Einen ausführlichen Bericht mit einer Einschätzung von Dieter Krail, Vorsitzender der Jägervereinigung Pforzheim/Enzkreis, lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am Dienstag oder digital.

Weiterlesen

Stadträte fordern kostenlosen ÖPNV

Pforzheim/Enzkreis (pm). Bis Weihnachten sind zwar noch viele Monate Zeit, doch schon jetzt fordern in einem gemeinsamen Antrag die Pforzheimer Stadträte von SPD, Grüner Liste, Bündnis 90/Die Grünen und WiP/Die… »